„Haspo“ spendet den Rot-Weißen ein Fußballtor

Stefan Lawes (hintere Reihe, links) – Geschäftsführer der Firma Haspo – sponserte die Fußballschule mit einer finanziellen Zuwendung und spendete dem FC Rhüden ein Fußballtor. (Foto: Strache)

Engagement für die 96-Fußballschule auch in diesem Jahr hervorragend

Rhüden (mn). Auch in diesem Jahr konnte sich der „Beobachter“ bei der Ausrichtung des dreitägigen Training-Camps mit der 96-Fußballschule auf die Unterstützung des Rhüdener Sportgeräteherstellers „Haspo“ verlassen.
Unternehmens-Chef Stefan Lawes ist es eine Herzensangelegenheit, den ambitionierten Fußball-Nachwuchs zu fördern. Durch die Unterstützung des Unternehmens konnte der Kostenbeitrag für die Teilnahme an der Fußballschule erheblich reduziert werden.
Dietmar Kelm, Geschäftsführer des „Beobachter“, und Uwe Probst, 1. Vorsitzender des FC Rot-Weiß Rhüden, wissen, dass dieses Engagement nicht selbstverständlich ist und bedankten sich sehr herzlich bei Stefan Lawes und seinem Team für das gewährte Sponsoring. Doch die Unterstützung fiel nicht nur in finanzieller Form aus, sondern auch in materieller. Die Firma „Haspo Sportgeräte“ schenkte den Rot-Weißen ein Fußballtor zur dauerhaften Verwendung.
Die Firma „Haspo Sportgeräte“ ist führender Hersteller von Sportgeräten aus Aluminium in Europa. Das Unternehmen beliefert den Sportfachhandel.