1:1 – Ein Punkt nach dem Pokalaus

Patrick Nimke behält die Übersicht.

Nordharzliga: FC Rhüden spielt Remis gegen die SG Neiletal / Zivolli und Kubitschke treffen

Mit 1:1-Unentschieden trennte sich der FC Rot-Weiß Rhüden von der SG Neiletal.

Erst am Mittwoche hatten sich die beiden Teams im Pokal gegenübergestanden. Da hatte Neiletal noch 3:1 gewonnen. Die Revanche glückte den Rot-Weißen gestern nicht, aber immerhin gab es ein Unentschieden.

FC Rhüden – SG Neiteal 1:1

Nach dem Pokalkampf am Mittwoch trafen der FC RW Rhüden und die SG Neiletal nun also schon wieder aufeinander. Der FC legte gestern einen Blitzstart hin. Sofort schnell und technisch versiert wurde über den starken Kevin Riemann gespielt. So war es kein Wunder, dass der FC durch Bashkim Zhivolli früh (4. Minute) in Führung ging.
Die Abwehr der SG Neiletal sah, besonders in den ersten Minuten, alles andere als „sattelfest“ aus. Wenige Minuten später hätte Lukas Schlüter das zweite Tor erzielen können. Sein Heber ging knapp über die Latte. Weiter war der FC Rhüden am Drücker und ließ in der Abwehr erst mal nichts anbrennen, bis wieder Tim Kubitschke die Abwehr in seiner unnachahmlichen Art „auswackelte“ und den Ausgleich erzielte (28.).

Taktische Fouls und gelb-rot für die Gäste der SG Neiletal

In der zweiten Hälfte hatten beide Mannschaften noch einige gute Möglichkeiten die Führung zu übernehmen. Die taktischen Fouls der SG wurden dann aber immer häufiger und gipfelten dennoch in einer Gelb-Roten Karte. In dieser Phase der Partie hatte die SG Neiletal massive Probleme. Am Ende blieb es aber beim 1:1. Ein echter Unterschied war zwischen beiden Teams gestern nicht auszumachen. In dieser Verfassung zumindest ist die SG kein Aufstiegskandidat und der FC sollte nichts mit dem Abstieg zu tun haben.