AH-Fußball: FC Rhüden verliert, SG holt Punkt

ldehausen-Kirchberg gelingt 3:3-Remis

Rhüden / Kirchberg / Ildehausen (uk/Püll). Während der FC Rot-Weiß Rhüden im Altherren-Spielbetrieb im NVF-Kreis Goslar amSonnabend eine 1:3-Niederlage bei der SG Oberharz hinnehmen musste, holte die SG Ildehausen-Kirchberg beim 3:3 gegen den VfB Dörnten ihren ersten Punkt in dieser Saison überhaupt. Die FCer waren zu ihrem Auswärtsspiel nur zu zehnt angereist, konnten das Spiel aber lange offen gestalten. Am Ende verloren die Rot-Weißen die Partie auf dem hügeligen Clausthaler Hartplatz mit 1:3 (1:0). Nach einem langen Pass von Ralf Liersch gelang Stefan Nehls Mitte der ersten Halbzeit (18.) sogar die Führung der Rot-Weißen. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste zunächst mit der tiefstehenden Sonne und dann auch mit den Angriffsbemühungen der Gastgeber zu kämpfen.
Der Ausgleich ließ nicht lange (41.) auf sich warten, und nach 50 Minuten gingen die Gastgeber dann in Führung. Die Bemühungen des FC waren nicht mehr von Erfolg gekrönt, und sieben Minuten vor Ende der Partie kamen die Gastgeber in Überzahl zum drittenTreffer des Tages.


FC Rot-Weiß Rhüden: Pägert, Hoff, Raschke, Runge, Pülm, Kiehne, Lewald, Ewig, Nehls und Liersch.

Im ersten Spiel der Frühjahrsserie erzielte die SG Ildehausen/Kirchberg beim 3:3 (1:1) gegen den VfB Dörnten ihren ersten Saisonpunkt überhaupt. Nachdem Dörnten früh einen Elfmeter vergab, machten sie es in der 15. Minute besser, als ihr auffälligster Spieler die SG-Abwehr ausspielte und zum 0:1 einschoss. Die Führung währte allerdings nicht lange, Frank Uhde konnte bereits gleich nach Wiederanstoß zum 1:1 ausgleichen. Mustervorarbeit und ein Supertor für die Platzherren folgten dann in der 42. Minute. Nach einer Flanke von Uhde vollendete Jozo Zelic mit einem perfekten Kopfball. Bereits eine Minute später wieder der neuerliche Ausgleich. Dieses mal konnten die Gäste ihren Foulelfmeter zum 2:2 verwandeln. In der 50. Minute war es erneut Zelic, der eine Vorlage von Hausmann zum 3:2 einnetzen konnte. Völlig unnötig fiel dann in der 63. Minute der erneute Ausgleich zum 3:3-Endstand.

SG Ildehausen-Kirchberg: Baumert, Hölscher, Ibenthal, Weihberg, Mikosch, Uhde, Hausmann, Conzen, Klauenberg, Zelic, Babic, Krasniqi und Bucay.

Am kommenden Sonnabend, 26. März, reist die SG zum GSC Goslar, der FC Rhüden muss beim SC18 Harlingerode antreten.