D-Junioren des FC Rhüden nach klarem Sieg weiter Tabellenführer

Erst in der zweiten Halbzeit fallen gegen TSG Bad Harzburg die Tore

Rhüden (bo). Nach dem 9:2-Erfolg gegen den SV Union Seesen hatten die D-Junioren des FC Rhüden nun auf heimischen Terrain die TSG Bad Harzburg III zu Gast. Da der TuS Clausthal-Zellerfeld den Rhüdenern immer noch punktgleich im Nacken sitzt, waren die Rhüdener gefordert, einen möglichst klaren Erfolg herauszuspielen.
Nach einem klaren Erfolg sah es jedoch in der ersten Halbzeit überhaupt nicht aus. Der Mannschaft fiel die Umstellung von sieben auf elf Spieler sehr schwer und auch die Gäste machten es den Rhüdenern in der ersten Halbzeit nicht leicht. Sie bauten vor dem Tor ein Abwehrbollwerk auf und versuchten gleichzeitig, durch schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. Auf der anderen Seite spielten die Rhüdener nicht schnell und zielstrebig genug, auch die Laufbereitschaft fehlte, so dass sie sich gegen die massive Gästeabwehr nur selten durchsetzen konnten. Die wenigen Torchancen wurden durch Justin Gillert, Maurice Pringall und Justin Ribbe vergeben, so dass es zur Pause 0:0 stand.
Nach der Halbzeitpause änderte sich das Bild jedoch. Die Rhüdener setzten energischer nach, fingen die Gästeangriffe meist schon in deren Hälfte ab, und auch die Anzahl der Torchancen erhöhte sich. Aber noch hielten die Gäste das 0:0, wobei das erste Tor nur noch eine Frage der Zeit war. Es fiel dann in der 41. Minute durch Justin Gillert und derselbe Spieler erhöhte nur wenige Minuten später auf 2:0. Damit war die Entscheidung gefallen. Das 3:0 von Maurice Pringall mit einem schönen Linksschuss in den Winkel sowie das 4:0 durch Nils Deike im Anschluss an einen Eckball aus dem Gewühl heraus, waren die Konsequenz. Justin Gillert zeigte sich dann in der letzten Minute für den Endstand von 5:0 verantwortlich, als er einen Konter im Alleingang erfolgreich abschloss.