Derby FC Rot-Weiß kontra TSV im Blickpunkt

Die beidenFC-Angreifer René Grubner (rechts) und Lars Nitsche trugen mit ihren Toren zum 3:1-Sieg inIldehausen bei. Morgen will das Sturmduo gegen Münchehof nachlegen. (Foto: Kiehne)

Kreisliga Goslar:FC Rhüden trifft amSonntag auf Münchehof / Reserve empfängt SG Ildehausen-Kirchberg II

Rhüden (bo). Der morgige Fußball-Sonntag steht beimFCRhüden ganz im Zeichen des Lokalderbys gegen denTSVMünchehof. Und was solche Lokalderbys bieten, konnte man letzte Woche in Ildehausen erleben. Sicherlich kein spielerisch hochklassisches Spiel – aber Kampf und Emotionen pur.
Nach den Begegnungen gegen TSKV Goslar und SG Ildehausen/Kirchberg steltt sich in Rhüden um 14.30 Uhr der nächste Lokalkontrahent TSVMünchehof vor. Für viele Fußballkenner ist es sicherlich überraschend, wie gut die TSV-Mannschaft bislang die Herausforderungen in der Kreisliga meistert. Der TSVist eine Mannschaft, die nach den bisherigen Leistungen auf keinen Fall unterschätzt werden sollte. Dies verdeutlicht auch das Ergebnis gegen den TSKV Goslar.
Zu verlieren hat der TSV Münchehof in Rhüden ohnehin nichts – kann allerdings vieles gewinnen. Die Spieler um Coach Sven Mai sollten das Spiel also sehr konzentriert angehen, um keine Zweifel aufkommen zu lassen.
Auch in diesem Match wird der kämpferische Aspekt sicherlich vor dem spielerischen stehen. Wichtig ist, dass bei der FC-Mannschaft die einzelnen Mannschaftsteile harmonisieren. In Ildehausen passte es nicht immer, so wie gewohnt, im Mittelfeld. Die Zuschauer können sich sicherlich wieder auf ein besonderes Spiel freuen, und die Mannschaft hofft natürlich auf eine große Anzahl von Unterstützern.
Die zweite Herren des FCRhüden trifft im Vorspiel auf die SGIldehausen-Kirchberg II. Viele werden sich fragen, was los ist mit dieser Mannschaft. Zu Anfang der Saison gab es tolle Spiele und Siege.
Und jetzt ist das Team kaum wiederzuerkennen, obwohl es sich personell kaum verändert hat. Ein Problem ist sicherlich das fehlende Training und die nicht optimale beziehungsweise nicht vorhandene Betreuung. Diese fehlende Betreuung muss in den nächsten Wochen seitens des Vereins dringend ge­löst und sichergestellt werden.