Ein tolles Wochenende in Tewel

Die F-Junioren waren ein Wochenende beim SC Tewel zu Gast. (Foto: bo)

Fußball: F-Junioren des FC Rhüden nehmen zum Saisonabschluss an einem Turnier des SC Tewel teil

Das „Norddeutsche E-Jugendturnier“ des SC Tewel ging in diesem Jahr zum Saisonende bereits zum 43. Mal über die Bühne. Im Rahmen dieses Turniers fand auch ein F-Jugend Turnier statt, an dem auch die Mannschaft des FC Rhüden teilnahm.
Die Mannschaft reiste mit ihrem Trainer und den Eltern bereits am Freitag bei schönstem Wetter und mit super Stimmung in Tewel (Gemeinde Neuenkirchen-Heidekreis) an. Da es nicht nur ums Fußballspielen ging, sondern auch gezeltet wurde, war es ein einmaliges Erlebnis für die Mannschaft. Kaum angekommen und in den Zelten eingerichtet, war die Mannschaft nicht mehr zu halten und es ging auf den Platz, um zu spielen. Erst am späten Abend hieß es dann ab in die Schlafsäcke.
Mit der Begrüßung aller Mannschaften ging es am Samstagmorgen los. Nach einem schwachen Start – das erste Spiel wurde leider verloren – konnte die Mannschaft das zweite Spiel für sich entscheiden. Das dritte Spiel lief für beide Mannschaften ausgeglichen und endete dann auch verdient mit einem Unentschieden. So ging die Mannschaft als Vorrundendritter in die Entscheidungsspiele. Nach einem Unentschieden und zwei Niederlagen reichte es am Ende für Platz 9.
Abgerundet wurde dieser Turniertag mit einem Spiel Kinder gegen Eltern. Hierbei rechneten sich die Eltern eine reelle Chance aus, mussten sich aber mit viel Spaß geschlagen geben. Vom Veranstalter Andreas Heinsohn wurde man trotzdem mit einer Medaille belohnt. Am Sonntagmorgen wurde dann nach einem guten Frühstück wieder die Heimreise angetreten.
Fazit: Ein super Wochenende, welches für die Mannschaft unvergessen bleiben wird. Dies ist nicht nur den Eltern zu verdanken, sondern auch dem SC Tewel unter der Leitung von Andreas Heinsohn, der ein super Turnier auf die Beine gestellt hatte und zu dem man im nächsten Jahr sehr gerne wieder kommen wird. Dank auch an Annika Kölle, Paul und Max Wienicke, Kevin Umbach, Anakin Fiedler und David Händel für die tolle Unterstützung ihrer Geschwister und Anfeuerung der Mannschaft.