Erfolgreicher Abschluss in Seesen

Freude bei den Rhüdener Kunstradfahrern über das tolle Ergebnis beim vierten Lauf um den Landespokal. (Foto: Eggerling)

Kunstradsport: Beim vierten Lauf um den Landespokal siegt der RKV Rhüden siebenmal / Sieg in Mannschaftswertung

Beim 4. Lauf des Landespokals des RKB „Solidarität“ Niedersachsen am Sonntag in Seesen, konnten die Radsportler aus Rhüden die Leistungen der vorherigen Läufe bestätigen und zum Großteil verbessern. Sportler aus sieben Vereinen des Verbandes hatten zu der Veranstaltung gemeldet. Bei dem Wettkampf, welcher vom RKV „Pfeil Rhüden“ vorbildlich organisiert wurde, konnten die Aktiven des „Pfeil“ sensationelle sieben erste, sechs zweite und fünf dritte Plätze in der Gesamtwertung einfahren.
Die Siegerehrung wurde vom stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Seesen, Jürgen Ebert, gemeinsam mit den Vertretern des Landesverbandes vorgenommen.

Die Pokalsieger:
Einer-Kunstrad:
Marie Sander, Till Eggerling und Sascha Lüder.

Zweier-Kunstrad: Katrin Flügge/Sabrina Fiedler.

Vierer-Kunstfahren:
Offene Klasse – Sascha Lüder, Ernst Robert Pahl, Natascha Klöppner und Janina Sander;
Juniorinnen – Jasmin Sander, Anna Weßling, Maike Niepel und Alena Rose;
Schüler – T. Eggerling, Sjard Fehlig, Angelina Hurlemann und Julian Harenberg.

Mannschaftswertung:
1. „Pfeil“ Rhüden 515 Punkte
2. Kaierde 211 Punkte
3. Förste 192 Punkte
4. Hattorf 186 Punkte
5. Hörden 139 Punkt
6. Grünenplan 87 Punkte
7. Wolfsburg 35 Punkte