FC-Reserve feiert fünften Sieg in Folge

3. Nordharzklasse: Zweite Herren des FC Rot-Weiß Rhüden ist weiterhin Tabellenführer

Rhüden. Auch der MTV Astfeld II konnte die Siegesserie des FC Rot-Weiß Rhüden II nicht stoppen und musste sich am Ende mit einer klaren 2:6 (1:4) Niederlage auf die Heimreise begeben. Der FC – startete sehr konzentriert und konnte gleich mit dem ersten Angriff das 1:0 erzielen (2.). Julian Ziegenbein bediente mustergültig seinen Bruder Jonas. Dieser hatte dann keine Probleme, das Leder aus 10 Metern im Netz zu versenken.
Astfeld versuchte anfangs mitzuspielen, kam auch zu einigen Ecken, die aber alle nichts einbrachten. Rhüden dagegen hatte mehrfach das frühe zweite Tor auf dem Fuß, ließ aber viele gute Möglichkeiten liegen.
Wie aus dem Nichts dann plötzlich das 1:1 (18.). Hier war die FC-Defensive einmal nicht auf der Höhe. Der Gegentreffer läutete dann die beste Phase der Rot-Weißen ein. Praktisch im Minutentakt wurden sich Großchancen erspielt, aber leider auch teilweise leichtfertig vergeben.
Einzig Jonas Ziegenbein konnte seine Möglichkeit zum 2:1 (23.) nutzen – nach prima Zuspiel von Rene Kasten. Zum Ende der ersten Halbzeit versuchte Astfeld noch mal ins Spiel zu kommen und agierte deutlich offensiver. Julian Ziegenbein nutzte die sich ihm bietenden Räume clever aus und schnürte bis zur Pause einen Doppelpack (36. und 40.).
Kurz nach der Pause schlug wieder Julian Ziegenbein zu und markierte das 5:1 (49.) für seine Farben. Dieser Treffer war natürlich die frühe Entscheidung. Das merkte man dann auch an der Spielweise der FC-Reserve. Dem Gegner klar überlegen agierte man insgesamt zu pomadig. Obwohl man nahezu ohne Tempo spielte und auch noch den Spielwitz der letzten Spiele vermissen ließ, ermöglichte der überforderte Gast aus Astfeld dem FC noch Reihenweise Chancen. Marcel Matzke (53.), Maximilian Kneb (58. und 69.), Felix Möbius (75. u. 79.) sowie Benedikt Rettberg (82.) vergaben aber die besten. Zu allem Überfluss konnte Astfeld durch einen Konter auf 2:5 (76.) verkürzen. Den Treffer zum Endresultat von 6:2 erzielte wiederum Julian Ziegenbein mit seinem insgesamt 13. Saisontreffer (89.). Am kommenden Wochenende muss der FC wieder reisen. Man trifft um 13 Uhr in Hahausen auf die SG Lutter/Hahausen II. TR

FC Rhüden II: Kai Goebel, Marco Heuer, Sascha Lüder, Daniel Schnelle, Rene Kasten, Maximilian Kneb, Julian Ziegenbein, Pascal Winkelmann, Patrick Breithaupt, Jonas Ziegenbein, Marcel Matzke, Dominic Picardi, Felix Möbius und Benedikt Rettberg.