FC Rhüden kann Überzahl nicht nutzen

Bezirksliga 3: 0:2-Auswärtsniederlage bei Grün-Weiß Bad Gandersheim dämpft Hoffnung

Eine 0:2-Niederlage bei der SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim musste am gestrigen Sonntag der FC Rot-Weiß Rhüden in der Bezirksliga 3 Braunschweig hinnehmen. Damit erhielten die Hoffnungen, doch noch den Klassenerhalt zu erreichen, einen Dämpfer.

Rhüden (uk). Wie schon im Hinspiel gingen die Rot-Weißen als Verlierer vom Platz. Ärgerlich diesmal: Der FC war in einem ausgeglichenen Spiel mit wenigen Höhepunkten gar nicht mal das schlechtere Team.Schon ab der 27. Minute spielten die Rhüdener sogar in Überzahl, nachdem der SVG-Neuzugang Oliver Geffers (zuletzt VfL Oker) mit roter Karte vom Platz geschickt wurde. Aus der numerischen Überlegenheit konnten die Mai-Schützlinge allerdings nur wenig Kapital schlagen. Im Gegenteil: In der 40. Minute gerieten die Gäste mit 0:1 in Rückstand. SVG-Angreifer Benjamin Statz überwand Rhüdens Keeper Sven Meinecke.
Nach dem Seitenwechsel bekam der FC die Partie besser in der Griff, ohne allerdings hochkarätige Chancen zu erarbeiten. Dennoch drängte man auf den Ausgleich. Der wollte allerdings nicht fallen, und so kam was kommen musste: Die SVG Grün-Weiß nutzte eine Unachtsamkeit in der Rhüdener Hintermannschaft und kam zum 2:0. Abermals war Benjamin Statz für sein Team erfolgreich. Damit war die Partie gelaufen. Schade, denn an diesemTag war der Sieg für denFC greifbar nahe. So bleiben die Rhüdener weiter im Tabellenkeller.