FC Rhüden steht vor schier unlösbarer Aufgabe

Dem FC Rhüden steht am Sonntag eine schwere Auswärtsaufgabe bevor. Die Rhüdener – im Bild Mittelfeldakteur Pascal Grett – treten beim Spitzenreiter TSV Schöppenstedt an.

Bezirksliga 3: Rot-Weiße am Sonntag zu Gast beim Spitzenreiter Schöppenstedt

Rhüden (uk). Vor einer kaum lösbaren Aufgabe stehen am Sonntag die Bezirksliga-Fußballer des FC Rot-Weiß Rhüden. Der Tabellenvorletzte gastiert um 15 Uhr beim aktuellen Spitzenreiter und Aufstiegsaspiranten TSV Schöppenstedt. Für die Rhüdener wird es wohl einzig und allein darum gehen, sich in dieser Partie achtbar aus der Affäre zu ziehen, wenngleich dem abstiegsberdrohten VfB Dörnten am Osterwochenende das Kunstück gelang, den Spitzenreiter mit 1:0 zu bezwingen. Der TSV Schöppenstedt hat eine eingespielte Mannschaft und einen großen Kader von mehr als 20 Spielern. Davon konnte der FC Rhüden in diesem Jahr nur träumen, wohl auch ein Grund, warum die Mai-Elf nach einem Jahr der Bezirksliga-Zugehörigkeit am Ende der Saison wieder den Gang in die Kreisliga Goslar antreten muss. Die 2. Herren des FC Rot-Weiß empfängt morgen um 13 Uhr in Rhüden das Schlusslicht SG Braunlage-Hohegeiß II. Die Rhüdener Reserve dürfte vom Leistungsvermögen her in der Lage sein, die Partie für sich zu entscheiden. Die Alte Herren ist an diesem Wochende spielfrei.
Bereits am heutigen Sonnabend finden zwei Spiele im Jugendbereich statt. Die D-Junioren empfangen um 14 Uhr die JSG Seesen-Süd und die B-Junioren treffen um 15.30 Uhr im Heimspiel auf die Mannschaft vom GSC 08 / Sudmerberg II.