FC Rot-Weiß Rhüden feiert Saisonauftakt nach Maß

Einen grandiosen Auftakt feierte der FC Rot-Weiß Rhüden.

Nordharzliga 1: Rhüdener schicken Emekspor Langelsheim mit 7:0 nach Hause / Münchehof verliert 2:4

Fußball unter extremen Bedingungen, das Thermometer klettere phasenweise bis auf 37 Grad, wurde gestern in sämtlichen Klassen der Region gespielt. Die Schiedsrichter legten aufgrund der Temperaturen Zwangspausen ein. In der neu gegründeten Nordharzliga (Staffel 1) unterlag der TSV Münchehof der zweiten Mannschaft des SC Gitter mit 2:4.

Münchehof - Gitter 2:4
Unerfreulich für Trainer Kai Möhlenbrock und seine Mannschaft endete das gestrige Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des SC Gitter. Der TSC, der am vergangenen Mittwoch noch mit 2:1 über die SG Ildehausen/Kirchberg triumphierte musste sich mit 2:4 (1:2) auf eigenem Platz geschlagen geben. Beide Mannschaften spielten zu Beginn nahezu auf gleichem Niveau, die Münchehöfer hatten in der ersten Viertelstunde sogar die größeren Spielanteile. Für den TSV trafen Marius Carl (44. Minute) und Jan Bergmann in der 75. Minute.

Rhüden - E. Langelsh. 7:0
Mit 7:0 (4:0) fegte der FC Rhüden die Gäste von Emekspor Langelsheim vom Platz. Die Rhüdener waren klar überlegen und zeigten eine tolle Mannschaftsleistung. Für Rhüden trafen René Grubner (25., 37. und 47. Minute), Daniel Bothe (29. und 83. Minute) und Marc Bothe (31. und 80. Minute. Es war auf jeden Fall ein gelungener Saisonauftakt.


Vienenb. - Ildeh./Kirchb. 3:0
Mit einer 3:0-Auswärtsschlappe wurde die SG Ildehausen/Kirchberg von der FGVienenburg/Wiedelah nach Hause geschickt. Die Mannschaft von Spielertrainer Krzyminski kam nicht recht ins Spiel und kassierte die Tore in der 48., 49. und 90. Spielminute.