FC und SVN verlieren erneut

Bezirksliga BS: Rhüden nach 3:4 gegen Üfingen morgen in Schöppenstedt

Der FC Rhüden spielt seine Bezirksligasaison mutig herunter, doch auch am Mittwoch gegen den TSV Üfingen reichte es nicht zu einem Punktgewinn. 3:4 hieß es am Ende nach zweimaliger Führung.

Der Anfang war sehr vielversprechend. Schon in der 8. Minute konnte Daniel Bothe eine gute Vorarbeit von Konstantin Schwarz und Lukas Schlüter zum 1:0 abschließen. Immer wenn der FC in Führung ging, wurde es auch eine gute Partie für sie. Diesmal traf dies allerdings nicht zu. Schon in der 31. Minute stand es 1:1. Aber die Rot-Weißen waren in der ersten Halbzeit zum Kämpfen aufgelegt. Wiederum keine Einzelleistung, sondern ein Teamwork brachte in der 38. Minute durch Konstantin Schwarz die erneute Führung. Hier waren Marc und Daniel Bothe die Vorarbeiter. So freuten sich die zahlreichen Zuschauer auf die zweite Halbzeit.
Doch in dieser ging der Spielwitz beim FC unerklärlicherweise verloren. Drei Gegentreffer (46./60./80.) sorgten für die neuerliche Niederlage. Zwar konnte Julian Westermann mit Unterstützung von Maximilian Kneb und Lukas Schlüter in der 89. Minute eine Ergebniskorrektur erreichen, aber schlussendlich müssen sich manche Spieler im Kader des FC fragen, wo der letzte Wille in der zweiten Halbzeit geblieben war.
Am Sonntag wird es etwas schwerer, denn da geht es gegen den TSV Schöppenstedt. Dieser steht in der Tabelle etwas weiter oben als Üfingen. Aber auch gegen vermeintlich viel bessere Mannschaften haben die Rhüdener bereits tolle Leistung abgegeben. Die Rot-Weißen sind in dieser Rückrunde eine Wundertüte, interessant wird es in jedem Fall. Anpfiff in Schöppenstedt ist um 15 Uhr.

FC Rot-Weiß Rhüden: Jochen Warnecke, Phillip Pefferle, Florian Berger, Konstantin Schwarz, Lukas Schlüter, Julian Westermann, Kevin Riemann (75./Julian Ziegenbein), Marc Bothe, Daniel Bothe (79./Maximiliam Kneb), Rene Grubner und Marvin Oppermann.

Am Donnerstagabend verlor der SV Neuwallmoden seine Begegnung in Schöppenstedt knapp mit 1:2. Tobias Sawatzki hatte in der 43. Minute die Führung der Gastgeber ausgeglichen. In der 63. Minute sorgten die aber für den letztendlichen Siegtreffer.