FC Rhüden kassiert 0:3-Pleite

Die Rhüdener hatten dem Spitzenreiter gestern nur wenig entgegenzusetzen.

Bezirksliga 3: Rot-Weiße verlieren erwartungsgemäß gegen das Spitzenteam vom VfL Oker

In der Bezirkslasse 3 Braunschweig musste der FC Rot-Weiß Rhüden gegen das Spitzenteam vom VfL Oker gestern eine zu erwartende 0:3-Niederlage einstecken. Schon vor dem Spiel hatte der FC wenig Hoffnung, Trainer Stefan Hauswald wäre bereits mit einem Remis zufrieden gewesen gegen den Tabellenführer, aber daraus wurde es am Ende nichts. In der 21. Minute ging Oker mit einem Freistoß in Führung und nach einem Flankenlauf über die rechte Seite fiel das 0:2 aus Sicht der Rot-Weißen, die nur sporadisch vor das gegnerische Tor kamen. Auch nach der Pause bot sich den Zuschauern kaum ein anderes Bild. Der VfL machte das Spiel und die Rhüdener versuchten mit allen Mitteln dagegen zu halten, was mit einer Ausnahme auch gelang. In der 56. Minute fiel das 0:3 aus Sicht der FCer, damit war spätestens die Entscheidung gefallen. Nach vorn konnte der FC Rot-Weiß am gestrigen Tag keine Akzente setzen. Nach zehn Spieltagen befinden sich Rhüdener nun da, wo sie auf keinen Fall hinwollten, nämlich auf einem Abstiegsplatz. Lediglich der VfB Dörnten steht mit null Punkten hinter den Rhüdenern, die den Oktober nutzen müssen, um einige Punkte zu sammeln. Am kommenden Wochenende ist das Team aber erstmal spielfrei, muss dann am 13. Oktober beim VfL Salder antreten. Auch dort wird die Aufgabe nicht leicht sein.

FC Rot-Weiß Rhüden: Jochen Warnecke, Konstatin Schwarz, Jan Jordan, Julian Westermann, Kevin Riemann (Christian Jürries), Phillip Pfefferle, Florian Berger (Niklas Höppner), Marvin Oppermann (Lukas Schlüter), Patrick Nimke, René Grubner und Christian Labe.