FC Rhüden lässt zwei Punkte liegen

SG-Torjäger Tim Kubitschke sorgte für den 1:1-Endstand.

Nordharzliga: Chance auf Heimsieg gegen Neiletal vergeben

Die Revanche für die unnötige Pokalniederlage in der Woche ist dem FC Rhüden nicht geglückt. Gegen die SG Neiletal reichte es, wie im Hinspiel, nur zu einem 1:1.

Die Anfangsphase gehörte klar den „Rot-Weißen“. Mit dem ersten Angriff über die starke rechte Seite fiel gleich das 1:0 (3.). Bashkim Zhivolli brauchte einen prima Querpass von Dulijan Sadiku aus einem Meter nur noch über die Linie drücken. Der Jubel über diesen Treffer war kaum verklungen, da hätte Lukas Schlüter für das 2:0 sorgen müssen. Freistehend ging sein Heber aber nicht nur über den Torwart, sondern auch über den Querbalken (5.). Quasi aus dem Nichts heraus kamen die Gäste zum Ausgleich. SG-Torjäger Kubitschke konnte im FC-Strafraum nicht entscheidend am Torschuss gehindert werden und markierte prompt das 1:1 (10.).
Dieser Gegentreffer schien den FC doch zu verunsichern. Man brauchte gut zehn Minuten um sich die nächste Großchance zu erspielen. Kevin Riemann scheiterte aus spitzem Winkel am SG-Keeper. Im Anschluss an den fälligen Eckball setzte Schlüter einen Kopfball knapp neben das Gehäuse (21.). Die Gäste aus Neiletal kamen zum Ende der Halbzeit noch mal richtig auf und hatten auch zwei Möglichkeiten um in Führung zu gehen.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 13. April 2016.