FC Rhüden startet heute in die Vorbereitung

Stefan Wagner steht dem FC Rhüden in der Rückrunde nicht mehr zur Verfügung.

Fußball: Ein Ab- und ein Zugang bei den Rot-Weißen / Keine Veränderungen beim TSV Münchehof

Die Zeit der Hallenturniere ist weitestgehend vorüber, die meisten Fußballteams starten in diesen Tagen in die Vorbereitungn.
So auch der FC Rhüden, wo Trainer Thomas Runge seine Kicker am heutigen Freitag zur ersten Einheit erwartet. In den nächsten vier Wochen soll die Grundlage für eine erfolgreiche Frühjahrsserie gelegt werden. „Wir müssen weiter hart arbeiten, um nicht wieder in den Abstiegskampf verwickelt zu werden,“ ist sich Runge sicher. Denn der Vorsprung auf die Abstiegsplätze ist noch keineswegs so groß, als dass sich die Rhüdener entspannt zurücklehnen könnten. Fünf Punkte sind es gerade einmal auf den SV Engelade/Bilderlahe, die den ersten der beiden gefährlichen Plätze innehaben. Drei der fünf Teams hinter Rhüden haben zudem noch eine Begegnung mehr zu absolvieren.
Die ersten beiden angesetzten Spiele haben gleich wegweisenden Charakter. Der VfL Oker und der FC Groß Döhren sind beides Mittelfeldteams, gegen die möglichst gepunktet werden sollte. Schließlich warten im Anschluss die drei Topteams von der SG Ildehausen/Kirchberg, dem TSV Immenrode und der SG Neiletal. „Ein Schlüssel wird es sein, die vorhandene Torgefahr in die nötigen Tore umzuwandeln. Defensiv stehen wir insgesamt recht gut,“ weiß der Übungsleiter, wo er während der Vorbereitung ansetzen muss.
„Aufgrund der zu erwartenden Wetterverhältnisse werden wir Hallentraining mit dem normalen Training draußen kombinieren. Sicher wird die ein oder andere Laufeinheit dabei sein. Konzentriertes Arbeiten bei den Einheiten soll uns weiter nach vorne bringen, aber auch der Spaß am Spiel wird nicht zu kurz kommen,“ blickt Runge auf die vier Wochen Vorbereitungszeit voraus, ehe es am 28. Februar wieder losgehen soll. Ein Testspiel ist bisher festgelegt worden. Am Sonnabend, 13. Februar (14 Uhr), ist der FC Viktoria Thiede aus der Parallelstaffel zu Gast in Rhüden.

Den kompletten Artikel können Sie in der gedruckten Ausgabe vom 29. Januar lesen.