Ganz nah an den ganz Großen

Celina Franz und Floriane Klaws (von links) waren eine Woche lang die helfende Hand der Tennisprofis bei den Sparkassen Open in Braunschweig. (Foto: bo)

Floriane Klaws und Celina Franz vom TSV Rhüden als Ballkinder bei den Sparkassen Open

Es ist das größte Tennisturnier der Region.

Die Sparkassen Open im Braunschweiger Bürgerpark locken jedes Jahr nicht nur zahlreiche Spieler aus den Top 100 der Weltrangliste, sondern auch Tausende Zuschauer auf die Tennisanlage des BTHC. Ein großes Event, bei dem ohne die vielen kleinen Helfer allerdings nichts laufen würde. Zwei von ihnen waren in diesem Jahr Floriane Klaws und Celina Franz vom TSV Rhüden.
Die beiden Mädels, die aktuell in der Juniorinnen-C des TSV Tennis spielen, waren als Ballkinder während der Sparkassen Open im Einsatz. Auf dem Platz sorgten sie dafür, dass die Bälle immer dort hinkamen, wo sie gebraucht wurden. Außerdem waren sie die helfende Hand der Spieler, brachten ihnen zum Beispiel neue Getränke oder das Handtuch.
Für Floriane und Celina, die teilweise von morgens bis abends auf den Beinen waren, war das einerseits natürlich ein anstrengender Job, andererseits aber auch eine Chance den ganz Großen im Tennis einmal ganz nahe zu kommen. Unter anderem war Florian Mayer in diesem Jahr mit dabei, der vor kurzem erst die Gerry Weber Open, das wichtigste Tennisturnier in Deutschland gewinnen konnte.
Nach sieben Tagen in der Welt der Tennisprofis war der Job für dieses Jahr erstmal erledigt und das Turnier hatte mit dem Brasilianer Thomaz Bellucci einen würdigen Sieger gefunden. Für Floriane und Celina steht aber fest, dass sie im nächsten Jahr wieder dabei sein wollen, wenn die ganz Großen des Tennis in Braunschweig aufschlagen.