Jugend landet zweimal auf dem Treppchen

Tennis im TSV Rhüden: Mannschaften der C-Jugend belegen 2. und 3. Tabellenplatz – 1. Herren spielt Unentschieden

Ein ereignisreicher Punktspieltag liegt hinter den Tennisakteuren des TSV Rhüden. Während für die Jugendmannschaften bereits die letzten Partien in diesem Sommer anstanden, befinden sich die Herrenteams noch mittendrin im Kampf um Punkte und gute Tabellenplatzierungen.
Die Junioren-C II reiste zu ihrem letzten Spiel zum Tabellenführer TC Rot-Gelb Bad Harzburg. Die erwartungsgemäß schwere Aufgabe erwies sich als eine Nummer zu groß für den Rhüdener-Nachwuchs. Während Domenik Haas sehr deutlich verlor, gelangen Seid Babic zwar einige Spielgewinne, die aber an einer Niederlage auch nichts ändern konnten. Im Doppel zeigten beide gemeinsam dann aber nocheinmal, dass sie durchaus Tennis spielen können und zwangen ihre Gegner beim 4:6 und 6:7 sogar in einen Tiebreak, der aber dann verloren ging. Ein gutes Match zum Ende der Saison, was Mut macht, dass im nächsten Sommer neben neuen Erfahrungen auch endlich Siege für die Jungs herausspringen werden.
Eine ebenfalls schwere Aufgabe hatte die 3. Mannschaft der Junioren-C vor der Brust. Beim MTV Goslar II waren Justus Zdechlikiewitz und sein Bruder Luca Zdechlikiewitz, der seinen Punktspieleinstand gab, in ihren Einzeln chancenlos. Trotzdem erkämpften sie sich einige Spielgewinne, die aber nichts Entscheidendes anrichten konnten. Auch das Doppel ging verloren, sodass das Team ohne Punkte die Saison abschloss. Kein Grund den Kopf hängen zu lassen, denn für die erste Saison war diese starke Staffel alles andere als ein glückliches Los für die Jungs.
Die Juniorinnen-A mussten ebenfalls auswärts beim TV Blau-Weiß Einbeck ran. Mit guten und sicheren Leistungen sorgten Sarah Brunswig, Annika Runge, Kristin Bandura und Sophie Will schnell für klare Verhältnisse in ihren Einzeln. Ohne Satzverlust holten alle vier Mädels ihre Matches und machten den Sieg bereits sicher.
In den Doppeln mussten sich Annika Runge und Sophie Will dann denkbar knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben. Sarah Brunswig und Kristin Bandura aber sicherten mit einem Zwei-Satz-Erfolg einen deutlichen 5:1 Gesamtsieg der Mädels zum Saisonabschluss, der ihnen einen wunderbaren 3. Platz in ihrer Staffel beschert.
Für die 1. Mannschaft der Junioren-C stand ein Duell gegen die Nachbarn vom TC Seesen auf dem Programm. Auf der heimischen Anlage erwiesen sich die Gegner allerdings als erfahrener und vor allem sicherer in ihren Schlägen, sodass es für Niclas Bandura und Marlon Löffler in den Einzeln nichts zu holen gab.
Auch im Doppel hatten die beiden dann das Nachsehen, was aber nichts daran änderte, dass sich die Jungs mit dem 3. Tabellenplatz über ein super Ergebnis in ihrer ersten Tennis-Saison freuen durften, in der sie mit zwei Siegen alle Erwartungen übertroffen haben.
Die Juniorinnen-C I musste zum Saisonende zum TSV Lutter am Barenberge. Motiviert durch ihren ersten Sieg am vergangenen Wochenende starteten die Mädchen sehr stark in die Partie. Während Michelle Karges bei ihren 6:1 und 6:0 gar nichts anbrennen ließ, musste Johanna Pallasdies hart kämpfen, um mit einem 7:5 und 7:5 den zweiten Punkt für den TSV Rhüden zu sichern.
Mit einem sicheren Sieg im Rücken holten sich die beiden schließlich auch noch das Doppel und feierten damit einen perfekten Saisonabschluss, der sie in der Tabelle noch einmal nach oben katapultierte. Dank eines besseren Matchverhältnisses zogen die Juniorinnen noch am TSV Lutter vorbei und belegen somit einen hervorragenden 2. Platz in ihrer Debüt-Saison.
Die 2. Herren hatte am Sonntag einen weiten Weg zum Auswärtsspiel bei der TG Lauenförde vor sich. In den Einzeln schöpften Mario Schrader und Antonio Mazzeo durch einen guten ersten Satz zwar Hoffnung auf einen Sieg, verloren diesen aber beide und gaben auch den zweiten Durchgang ab.
Sascha Gorny und Patrick Breithaupt verloren dann ebenfalls ihre Matches in zwei Sätzen. Für den Ehrenpunkt sorgten dann in den Doppeln Sascha Gorny und Patrick Breithaupt, während Mario Schrader und Antonio Mazzeo in drei Sätzen knapp unterlagen. Das Warten auf den ersten Sieg für das Team geht also weiter.
Für die 1. Herren stand ein Heimspiel gegen den ESV Wolfenbüttel an. In den Einzeln begannen die Rhüdener allesamt vielversprechend. Lediglich Tim Kopietz konnte aber sein Match souverän zu Ende bringen. Jörg Ackenhausen hatte in zwei äußerst knappen Sätzen das Nachsehen und Yannic Wittenberg unterlag nach bereits abgewehrten Matchbällen erst im Tiebreak des dritten Satzes mit 6:8. Auch Philipp Matzke konnte einen gewonnenen ersten Durchgang nicht zum Sieg nutzen und unterlag am Ende ebenfalls in drei Sätzen. Beide Doppel mussten also her, um zumindest noch einen Punkt zu retten. Mit viel Konzentration ging das Team dementsprechend in die Matches und konnte am Ende in den Paarungen Wittenberg/Matzke und Ackenhausen/Kopietz tatsächlich zwei Siege einfahren. Nach dem letzten Wochenende also erneut ein Unentschieden für die Herren, bei dem aufgrund der Spielverläufe mit ein wenig Glück mehr möglich gewesen wäre.
Den Abschluss des Spieltages machten die Herren 40 bei ihrem Heimspiel gegen den TC Clausthal-Zellerfeld. Während Dirk Zimmermann und Detlef Krämer gegen sehr starke Gegner ihre Einzel abgeben mussten, sicherten Erich Müller und Andreas Brunswig mit zwei Erfolgen ohne Satzverlust dann aber das zwischenzeitliche Unentschieden.
In den Doppeln waren Brunswig/Zimmermann dann allerdings ebenso chancenlos wie Müller/Krämer und verloren beide Matches deutlich. Nach zuletzt einem Sieg mussten die Herren 40 somit ihre erste Niederlage hinnehmen.