Rhüdener Schwimmer in Vienenburg erfolgreich

 
(Foto: Niepel)
Rhüden (Jni). Am letzen sonnigen Sommerwochenende des August lud der SC Vienenburg nach letztjähriger Regenpause zum 38. Einladungsschwimmfest. Die Schwimmer des TSV Rhüden konnten an jenem Sonntag auf einen erfolgreichen Wettkampftag zurückblicken. Bei 33 Einzelstarts mit insgesamt 25 neuen persönlichen Bestzeiten, 18 Platzierungen auf den Podestplätzen und vier Podestplätzen bei vier Staffelstarts strahlten Schwimmer, Eltern und Betreuer mit der Sonne um die Wette.
Bei bestem Wettkampfwetter im Freibad Vienenburg bewiesen die TSVer, dass sie das Schwimmen in den Sommerferien noch nicht verlernt hatten. So konnten zwei Nachwuchsschwimmer bei ihrem ersten Wettkampf über 50 Meter Brust ihren Eltern zeigen, dass sie für weitere Wettkämpfe bereit sind. Melissa Bierwirth und Pauline Jahn (beide Jahrgang 2003) werden die Wettkampfmannschaft in Zukunft verstärken und noch viele Wettkämpfe schwimmen.
Besonders erfolgreich war Carolin Ertel, die bei ihren vier Starts vier Bestzeiten erzielte und dadurch je zweimal den 1. und 2. Platz belegen konnte. Mit jeweils drei neuen Bestleistungen stiegen Sophie Oberbeck und Justus Hepe aus dem Wasser. Zwei neue Bestzeiten können Emma Herzog, Sophie Geisler, Finn Großmann und Louis Ziegenbein für sich verzeichnen. Allen anderen gelang es, sich einmal zu verbessern. Eine Bestätigung dieser guten Leistungen sind die drei 1., sieben 2. und acht 3. Plätze an diesem Tag.
Neben den erfolgreichen Einzelstarts waren auch die Staffeln von Erfolg gekrönt. So konnte jeder Staffelschwimmer mindestens einen Pokal entgegennehmen. Den Pokal für den 3. Platz erschwammen sich Justus Hepe, Philipp Ertel, Finn Großmann und Louis Ziegenbein. Die 4x50 Meter-Freistilstaffel weiblich mit Carolin Ertel, Sophie Oberbeck, Sabrina Henke und Emma Herzog sicherte sich den 2. Platz.
Etwas erfolgreicher waren die Herren über 4x50 Meter Freistil, die sich mit Jens Niepel, Andreas Thelen, Marcus Grotjahn und Stephan Neufeld vor dem letztmaligen Sieger SC Hellas Goslar und dem Gastgeber SC Vienenburg den Siegerpokal sicherten.
Spannung wurde den Zuschauern bei der 4x50 Meter-Lagenstaffel Mixed geboten. Hier konnte sich die Mannschaft des TSV Rhüden nach einer Aufholjagd mit einem knappen Vorsprung ins Ziel retten und den Sieg feiern. Mit Sabrina Henke über die Rückenstrecke und trotz neuer Bestzeit wurde Jens Niepel mit etwa 2,7 Sekunden Rückstand hinter dem TuS Clausthal-Zellerfeld und dem SC Hellas Goslar auf die Bruststrecke geschickt. In einem starken Rennen konnte er mit etwa 1,8 Sekunden Vorsprung an Andreas Thelen übergeben. Nach Andreas’ sehr guter Zeit über die Delfinstrecke, schwamm Marcus Grotjahn nach langer Trainingspause und dennoch starkem Kraulschlusssprint den Sieg gegen eine herankämpfende Monique Stechert des SC Hellas Goslar nach Hause. – Hier ein Auszug aus dem Wettkampfprotokoll:
50 Meter Brust kindger. Schwimmen: 3. Melissa Bierwirth 1:18.31, 6. Julia Hoppe 1:31.76, 7. Soundrine Stumpf 1:32.86, 8. Pauline Jahn 1:33.60; 4. Silas Mikosch 1:26.72 (alle Jahrgang 2003).
100 Meter Lagen: 2. Carolin Ertel (98) 1:26.85, 3. Emma Herzog (98) 1:27.90.
50 Meter Brust: 3. Sophie Geisler (99) 0:51.20, 1. Carolin Ertel 0:42.10; 2. Justus Hepe (01) 0:55.00, 1. Finn Großmann (00) 0:50.44, 3. Louis Ziegenbein (00) 0:54.04.
50 Meter Schmetterling: 3. Emma Herzog 0:40.97, 3. Sophie Oberbeck (97) 0:40.84.
50 Meter Freistil: 3. Sophie Geisler 0:44.45, 2. Carolin Ertel 0:34.44, 3. Emma Herzog 0:34.94, 2. Sophie Oberbeck 0:35.15; 2. Finn Großmann 0:42.81.
50 Meter Rücken: 1. Carolin Ertel 0:42.53, 2. Emma Herzog 0:43.39; 3. Finn Großmann 0:49.93.
4x25m Freistil männlich: 3. Justus Hepe, Philipp Ertel, Finn Großmann, Louis Ziegenbein 1:32.56
4x50m Freistil weiblich: 2. Carolin Ertel, Sophie Oberbeck, Sabrina Henke, Emma Herzog 2:21.57
4x50m Freistil männlich: 1. Jens Niepel (84), Andreas Thelen (83), Marcus Grotjahn (85), Stephan Neufeld (88) 1:51.97
4x50 Meter Lagen mixed: 1. Sabrina Henke (89), Jens Niepel, Andreas Thelen, Marcus Grotjahn 2:11.34.