Sieg für Till Eggerling beim Bundespokal

Die Rhüdener Teilnehmer beim Bundespokal in Ismaning.

Kunstradfahren: Gute Ergebnisse für den „Pfeil“ Rhüden in Ismaning

Am vorvergangenen Sonnabend und Sonntag fand der diesjährige Bundespokal im 1er- und 2er-Kunstradfahren im Hallenradsport im bayerischen Ismaning statt. Ausrichter dieser Veranstaltung war der SV Solidarität Ismaning. Der RKV „Pfeil“ Rhüden war mit sechs Sportlern an diesem hochkarätigen Wettbewerb vertreten, an dem auch der amtierende Weltmeister im 1er-Kunstfahren-Elite an den Start ging.
Den Anfang am Sonnabend machte Tjark Eggerling in der Schülerklasse U15. Er ließ sich auch nicht durch eine kleine Unsicherheit, die zu einem Sturz führte, aus der Ruhe bringen. Tjark belegte in dieser Altersklasse den 4. Platz. Als nächster Starter vom „Pfeil“ ging Till Eggerling an den Start. Er konnte seine fünfminütige Kür ruhig und sehr sicher abspulen. Somit konnte Till eine neue persönliche Bestleistung von 89,20 Punkten erreichen. Mit dieser Punktzahl sicherte sich der Rhüdener den 1. Platz.
Im 2er-Kunstfahren der Schülerinnen gingen Melissa Bierwirth und Annabelle Mittendorf von Platz drei aus an den Start. Das gute Training der zwei trug ihre Früchte. Eine hervorragende und sehr konzentrierte Leistung beförderte Melissa Bierwirth und Annabelle Mittendorf auf den 2. Platz mit einem Abzug von 2,28 Punkten.
Im 1er-Kunstfahren der Männer ging Sascha Lüder an den Start. Er belegte hier den 6. Platz. Annabelle Mittendorf fuhr ihre Kür sicher und konzentriert und belegte einen tollen 13. Platz mit 45,45 Punkten in der Klasse Schülerinnen U15. Mit dieser guten Leistung konnte sie sich um zwei Plätze nach oben verbessern.
Am Sonntag gingen dann noch Melissa Bierwirth und Pia Fricke bei den Schülerinnen U13 an den Start. Pia Fricke begann ihre Kür ruhig und konzentriert, ihr Lohn war der 7. Platz mit neuer persönlicher Bestleistung von 45,06 Punkten. Als zweites ging Melissa Bierwirth an den Start. Sie fuhr ihre Kür mit einer kleinen Unsicherheit die trotz dessen zu einem tollen 5. Platz mit 47,00 Punkten führte.
Die Trainer waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden, war es doch ein toller Vergleich und Austausch von Erfahrungen mit anderen Sportlern aus ganz Deutschland.