Siegloses Wochenende für den TSV Rhüden

Tennissparte verbucht zwei Unentschieden am zweiten Spieltag der Sommersaison 2012

Rhüden (YW). Es war ein Wochenende mit vielen hart umkämpften Matches und knappen Ergebnissen für die Tennisabteilung des TSV Rhüden. Drei Herrenmannschaften und die Junioren C waren am zweiten Spieltag auf dem roten Sand im Einsatz. Auch wenn er teilweise nur sehr knapp verpasst wurde, reichte es aber am zweiten Spieltag für keines der Teams zu einem Sieg.
Die Junioren C läutete bereits am Samstagmorgen beim TV Salzgitter-Gebhardshagen den Spieltag ein. Während Frederic Müller in seinem Match gegen einen überlegenen Gegner klar verlor, gelang es Niclas Bandura in seinem ersten Einsatz im Einzel seinem Gegner das Leben schwer zu machen. Am Ende musste aber auch er sich geschlagen geben. Im Doppel zeigte dann auch Timon Aue zusammen mit Frederic Müller eine gute Leistung, die aber am Ende aufgrund der deutlich größeren Erfahrung der Gegner nicht zum Sieg ausreichte.
Auf der Heimanlage empfing die zweite Herren am Samstag den TC Lamspringe. Den ersten Punkt konnte Antonio Mazzeo schnell für die Rhüdener in zwei Sätzen holen. Dann aber entwickelte sich das Spiel zu einem Krimi. Tim Kopietz und Yannic Wittenberg mussten beide in einen entscheidenden dritten Satz gehen, wobei es nur Kopietz gelang am Ende den Matchball für den TSV zu verwandeln. Als dann auch Mario Schrader in zwei Sätzen sein Match abgeben musste, ging es mit einem 2:2 in die entscheidenden Doppel. Marcus Kynast und Yannic Wittenberg starteten zwar gut in ihr Match, konnten aber in entscheidenden Situationen die Punkte nicht machen und verloren schließlich in zwei Sätzen. Tim Kopietz und Antonio Mazzeo begannen dagegen schwach, konnten aber in den Durchgängen zwei und drei wieder die Oberhand über das Match gewinnen und siegten am Ende mit 4:6, 6:1 und 6:3. Auch wenn teilweise mehr möglich war, sicherten sich die Herren zu Beginn der Saison somit ein Unentschieden und ihren ersten Punkt.
Die Herren 50 trat am selben Tag auswärts beim TV Rot-Weiss Bad Salzdetfurth an. Ein schneller Sieg von Ralf Fiedler und eine Zwei-Satz-Niederlage von Detlev Wittenberg führten schnell zu einem 1:1 Zwischenstand. Dann aber wurde es spannend. Wilfried Nimke und Joachim Paul mussten nach zwei umkämpften Sätzen beide in einen dritten Durchgang, der als Matchtiebreak gespielt wurde. Die zwei Rhüdener konnten dann aber ihre bisherige gute Leistung nicht mehr fortsetzen, sodass die zwei Einzel an die Gegner gingen. Nun mussten also beide Doppel her, um noch einen Punkt zu retten. Joachim Paul und Ralf Fiedler sicherten mit 6:2 und 6:3 das erste Doppel für den TSV. Wilfried Nimke und Detlev Wittenberg gelang das aber nicht, sodass am Ende die unglückliche und knappe 2:4 Niederlage feststand.
Ebenfalls auswärts musste die Herren 40 am Samstag ran. Beim TSV Coppengrave startete Karl-Heinz Altmann schnell mit einem 6:3 und 6:3 in die Partie. Den zweiten Punkt holte Detlef Krämer ebenfalls sicher in zwei Sätzen für Rhüden. Dirk Zimmermann gab dann aber sein Match ab und auch Andreas Brunswig scheiterte in seiner Partie, die aber erst mit einem 10:8 im Matchtiebreak gegen ihn entschieden wurde. In den Doppeln machten dann Andreas Brunswig und Detlef Krämer schnell den dritten Punkt und damit das Remis für den TSV sicher. Der Punkt zum Sieg gelang Karl-Heinz Altmann und Dirk Zimmermann dann aber nicht mehr, sodass es am Ende bei einem Punkt blieb.