Sven Mai hört im Sommer beim FC Rhüden auf

Sven Mai (rechts) löste im Winter 2010/11 Michael Raschke als Trainer beim FC Rhüden ab. Nun kündigte er selbst das Ende an. Mai hört im Sommer auf.

Kreisliga-Spitzenspiel: Rot-Weiße müssen am Sonntag beim TSKV Goslar antreten

Kreisliga-Spitzenreiter FC Rot-Weiß Rhüden steht am Sonntag vor einer ganz schweren Aufgabe. Die Rot-Weißen müssen beim Meisterschaftsfavoriten TSKVGoslar antreten. Wie immer das Spiel auch ausgeht, der FC bleibt in jedem Fall Tabellenführer. Die Rhüdener haben ein Spiel mehr auf dem Konto als der TSKV, und vier Punkte mehr gesammelt. Aufpassen müssen die Mai-Schützlinge insbesondere auf TSKV-Top-Angreifer Jashari, der bereits 43 Tore in der laufendenSaison geschossen hat. Das Spiel beginnt um 15 Uhr am morgigen Sonntag. Die Reserve tritt bereits um 13 Uhr beim Tabellennachbarn VfBDörnten II an.
In der Woche hat sich beim FC Rhüden eine wichtige Personalie ergeben. Trainer Sven Mai hat die Mannschaft und den Vorsitzenden Uwe Probst informiert, dass er seinenPosten zum Saisonende niederlegt und aus beruflichen Gründen dann nicht mehr zur Verfügung steht. Er wird dem Verein aber in anderen Funktionen weiterhin zur Verfügung stehen. Mai übernahm die Mannschaft im Februar 2011, zum Beginn der Rückserie der Bezirksliga, konnte den Abstieg nicht mehr verhindern. Vorsitzender Uwe Probst: „Beim Neuaufbau hat er sehr viel geleistet. Die Mannschaft gehörte in der Kreisliga sofort wieder zu den dominierenden Mannschaften, die durch begeisternde offensive Spiele nicht nur die eigenen Fans beeindruckte. In der laufenden Rückserie plant Mai bereits für die kommende Saison, Jugendspieler kommen bereits zu ihren ersten Einsätzen in der 1. Herren." Probst weiter: „Das ist ein persönlicher Entschluss, der akzeptiert werden muss – für die Mannschaft und den Verein ist es aber sicherlich ein Verlust. Nun gilt es aber erst einmal, die Saison erfolgreich zuEnde zu bringen, vielleicht gelingt ja sogar der krönende Abschluss!“