Tennis II: Rhüdens Zweite verliert, Erste holt Punkt

Rhüden (YW). Die 1. und 2. Tennismannschaft des TSV Rhüden ging an Pfingsten motiviert in ihre Partien und wollten mit zwei Siegen weiter die Chancen auf den Staffelsieg wahren. Die 2. Herren empfing zu Hause die SG Marienburger Höhe Hildesheim. In den ersten drei Einzeln des Tages hatten Yannic Wittenberg, Tim Kopietz und Marcus Kynast allesamt hart zu kämpfen. In allen drei Matches musste schließlich ein dritter Satz her, um eine Entscheidung zu finden. Während Kopietz und Kynast das bessere Ende für sich hatten, gab Wittenberg den entscheidenden Durchgang aber ab. Mario Schrader verlor im Anschluss deutlich in zwei Sätzen. Erneut, wie am ersten Spieltag, endeten die Einzel also ausgeglichen.
In den Doppeln gaben Tim Kopietz und Henrik Oliaß schnell in zwei Sätzen ihr Match ab. Yannic Wittenberg und Mario Schrader begannen zwar stark, konnten aber die entscheidenden Punkte auch nicht machen und unterlagen am Ende ebenfalls. Die Rhüdener muss­ten am Ende mit dem 2:4 die erste Niederlage der Saison hinnehmen.
Die 1. Herren schlug auswärts beim TV Salzgitter-Gebhardshagen II auf. Philipp Matzke und Antonio Mazzeo sorgten in ihren Einzeln für die ersten zwei Rhüdener Punkte, indem sie beide sicher in zwei Sätzen gewannen. Karl-Heinz Altmann unterlag im Anschluss in zwei Durchgängen.
Die Partie von Jörg Ackenhausen musste im Matchtiebreak entschieden werden, in dem die Nummer eins des TSV am Ende mit 6:10 den Kürzeren zog. In den Doppeln machten Matzke/Ackenhausen mit einem sicheren Zwei-Satz-Sieg schnell das Unentschieden klar. Der Sieg blieb den Rhüdenern aber verwehrt, da Altmann/Mazzeo in einem spannenden Krimi schließlich mit 6:3, 4:6 und 8:10 unterlagen.