TSV Rhüden am Wochenende ohne Punktgewinn

1. und 2. Herren verliert 2:4 – Partien der 40er und 50er verlegt

Rhüden (YW). Der dritte Spieltag der Sommersaison rief am vergangenen Wochenende wieder alle Teams des TSV Rhüden auf den Plan. An einem grauen und regnerischen Wochenende konnten allerdings nicht alle Mannschaften ihre Partien über die Bühne bringen. Die Spiele der Herren 40 und 50 fielen am Sonntag aufgrund des Dauerregens aus und mussten verlegt werden. An einem noch trockenen Samstag schlugen aber zunächst die Junioren-C beim SV Union Seesen auf. Timon Aue verlor sein Match zu Beginn schnell in zwei Sätzen. Im zweiten Einzel sah es zu Beginn so aus, als könnte Frederic Müller das Spiel ausgeglichen gestalten. Jedoch verlor er dann bereits Mitte des ersten Satzes den Anschluss an seinen Gegner und gab ebenfalls in zwei Sätzen ab. Das anschließende Doppel ging dann ähnlich deutlich an die Seesener, sodass die Junioren weiter auf ihren ersten Punkt in ihrer Debütsaison warten müssen. Auf der heimischen Anlage empfingen die Juniorinnen-A einen starken Gast vom Braunschweiger THC. In den Einzeln waren Sarah Brunswig, Luisa Klaws, Annika Runge und Sophie Will ihren Gegnerinnen deutlich unterlegen und verloren alle in zwei Sätzen. Auch die Doppel verliefen sehr deutlich. Brunswig/Klaws verloren genau wie Runge/Bandura ohne Satzgewinn. Somit stand am Ende die deutliche 0:6-Niederlage fest. Ebenfalls am Samstag war die 2. Herren beim TC GRE Hildesheim zu Gast. Die Rhüdener starteten durch einen Zwei-Satz-Sieg von Yannic Wittenberg gut in die Partie. Allerdings mussten danach Tim Kopietz, Manuel Niesner und Mario Schrader ihre Einzel alle in zwei Durchgängen abgeben. In den Doppel reichte dann auch ein deutlicher Erfolg durch Wittenberg/Schrader leider nicht mehr aus, um das Unentschieden noch zu retten, weil Kopietz/Niesner in ihrem Match in zwei Sätzen unterlagen. Nach dieser Niederlage brauchen die Herren in den letzten beiden Punktspielen nun dringend Punkte, um den noch möglichen Abstieg abzuwenden. Die 1. Herren spielte dann am Sonntagmorgen zu Hause gegen den TC BW Salzgitter. Der Start in die Partie misslang den Gastgebern durch Zwei-Satz-Niederlagen von Jörg Ackenhausen und Philipp Matzke. Yannic Wittenberg gewann danach allerdings in zwei Sätzen. Auch Roman Weikert konnte sich nach einem verlorenen ersten Satz zurückkämpfen und entschied sein Match schließlich für sich. Bei einsetzendem Regen ging es dann in die Doppel. Matzke/Ackenhausen verloren in zwei Sätzen und auch Weikert/Wittenberg verspielten den gewonnenen ersten Satz noch und gaben das Match ab. Nach dieser 2:4-Niederlage können die Herren den Aufstieg nicht mehr aus eigener Kraft schaffen.