TSV Rhüden will mit Fun-Sport-Gruppe starten

Fun Sport beim TSV Rhüden: auch Basketball gehört dazu.

Interessierte treffen sich am kommenden Montag in der Sporthalle

Sportliche Betätigung fernab von Verbissenheit und Leistungsgedanken, das hat beim TSV Rhüden Tradition. Zwar geben die Akteure beispielsweise im Tennis- oder Tischtennisbereich und auch beim Schwimmen im Punktspiel- beziehungsweise Wettkampfbetrieb immer volle Leistung; daneben ist mit Kinderturnen, Damengymnastik und Gesundheitsangeboten aber auch für ein genügend großes Breitensportangebot gesorgt. Und genau dieses soll nun erweitert werden. So würde es der Vorstand um TSV-Vorsitzenden Andreas Thelen gerne sehen, wenn künftig auch Fußball-Tennis, Dodgeball und Hockey, oder aber Volleyball, Basketball und Handball quasi „im Paket“ angeboten werden. Das Ganze wie erwähnt eher auf vergnüglicher Ebene, also um gemeinsam Spaß am Sport zu haben. Um das Interesse dafür auszuloten, war zu einem Fun-Sport-Tag in die Sporthalle eingeladen worden. Aus welchen Gründen auch immer: Die Resonanz hielt sich eher in Grenzen. Was die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aber nicht davon abhielt, ihrem Bewegungsdrang freien Lauf zu lassen. Trotzdem soll dieses Angebot probeweise im Terminkalender des TSV aufgenommen werden. Wer Zeit und Lust hat, sich in lockerer Runde „auszupowern“, ist am kommenden Montag, 29. Juni, um 20 Uhr herzlich zum Fun-Sport in der Sporthalle Am Wiesenbruch willkommen. Die Regie hat übrigens Mike Schimke. Die Verantwortlichen hoffen auf eine rege Beteiligung.