Ein ereignisreiches Jahr

Meik Eberleh und Torsten Alich (2. und 3. von links) wurden zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Es gratulieren der stellvertretende Stadtbrandmeister Ralf Sander, Bürgermeister Rainer Block und Ortsbrandmeister Ralf Janietz.

Schlewecker Brandschützer blicken auf 2015 zurück

Ein aufregendes Jahr liegt hinter der Freiwilligen Feuerwehr in Schlewecke. Als Highlight ist dabei sicher das Feuerwehrfest zum 140-jährigen Bestehen zu nennen. Drei Tage lang wurde Ende Mai kräftig gefeiert. „Ich habe von niemandem gehört, dass es ihm nicht gefallen habe. Es war wirklich ein gut besuchtes und gelungenes Fest“, blickte Ortsbrandmeister Ralf Janietz während der Jahreshauptversammlung am vergangenen Sonnabend zurück. Es sei aber auch wieder mit sehr viel Arbeit verbunden gewesen stellte er fest.
Ein weiteres Ereignis ist die Tatsache, dass die Schlewecker seit dem 1. September den Brandschutz für Werder mit übernehmen, nachdem sich die dortige Wehr mangels Führungspersonal aufgelöst hat (der „Beobachter“ berichtete mehrfach). Die Aktiven haben inzwischen die Besonderheiten vor Ort erkundet und erstmals auch dort die Hydranten durchgespült. „Wenn sich eine Wehr auflöst, guckt man immer, welcher Ort am nächsten liegt. Es ist aber nicht selbstverständlich, dass diese Feuerwehr dann auch den Brandschutz übernimmt. Daher gilt unser besonderer Dank allen Aktiven aus Schlewecke“, ging Bürgermeister Rainer Block in seinem Grußwort auch speziell darauf ein.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der heutigen Ausgabe.