„Ein Geschenk des Himmels“

Der neue, alte Pfarrer Dennis Sindermann wurde begeistert begrüßt (vorne von links): Manfred Lange, Ulrike Schumann, Propst Thomas Gleicher und Kathrin Reich. Hinten von links Tamara Schwarz, Dennis Sindermann, Karen Grönke, Sabine Taentzler und Dietmar Achilles.

Pastor Dennis Sindermann wird in seine neue, alte Gemeinde eingeführt

„Ein Pfarrerehepaar, dass sich bei uns niederlässt – das ist ein Geschenk des Himmels“, war Ulrike Schumann, Ortsbürgermeisterin und Pfarrverbandsvorsitzende des Pfarrverbandes Schlewecke, Volkersheim, Werder bei der Einführung des neuen Pastors Dennis Sindermann regelrecht euphorisch.
Nach der dreijährigen Probezeit ist es nun auch „offiziell“ in sein Amt eingeführt worden. Zur Freude nicht nur der Kirchenmitglieder hat er sich dazu entschieden, die Stelle im Ambergau zu bezahlten.
Seine Frau Christina ist bereits seit einiger Zeit für die Kirchen in Bornum, Ortshausen und Jerze zuständig. Auch das mag dazu beigetragen haben, dass sich beide dafür entschieden haben, im Ambergau zu bleiben. Gemeinsam führen sie zudem die Vakanzvertretung in Mahlum und Bodenstein.
Nicht nur Ulrike Schumann war glücklich über die Entscheidung der Sindermanns. Ob Bürgermeister Martin Bartölke, Heinrich Uthoff, die Kirchenvorstände oder Renate Drese-Kolk, Leiterin des evangelisch-lutherischen Kindergartens Bornum-Mahlum, sie alle sind bislang sehr zufrieden mit dem Wirken der Pfarrerehepaares.
Vor dem Reigen der Grußworte und kleinen Geschenke fand in der vollen Schlewecker Marienkirche der Einführungs-Gottesdienst statt. Die Stadtkantorei begleitete musikalisch, wofür sich Dennis Sindermann bedankte: „Das zeigt, dass die Zusammenarbeit auch mit den Nachbargemeinden gut funktioniert“. „Wir teilen gerne“, erwiderte Bockenems Pastor Ralph Thomas Strack. Nach dem Gottesdienst gab es einen kleinen Empfang im Altarraum, organisiert vom Pfarrverband.