Jugendgruppe findet noch wenig Anklang

Kyffhäuser Schlewecke feiern am 12. August ihre 120-Jahr-Feier

Ein vergleichsweise ruhiges Quartal ist bei der Kyffhäuser-Kameradschaft in Schlewecke traditionell mit der Quartalsversammlung zu Ende gegangen. Neben den üblichen Schießterminen fanden keine besonderen Preisschießen statt. Dies ändert sich im zweiten Quartal. Am Karfreitag fand bereits das Osterpreisschießen statt, weiter geht es mit dem Schießen auf den Hirschteller (1. Mai) und den Himmelfahrtsteller (25. Mai, ab 11 Uhr).
Weiterhin wenig Anklang findet die Jugendgruppe, lediglich zwei Kinder schießen derzeit mit den angeschafften Lichtpunktgewehren. Teilnehmen möchten die Kyffhäuser auch wieder beim Boßelturnier der Treppenterrier. Darüberhinaus gibt es eine Einladung zur Einweihung der neuen Hufeisenwurfeinladung der Treppenterrier am Karl-Binder-Stadion. Änderungen gibt es zukünftig bei den Ehrungen: „Die Ehrenabzeichen für zehn, 15 und 20 Jahre wird es in dieser Form nicht mehr geben. Wir sind auf der Suche nach Alternativen“, so der Vorsitzende Wolfgang Klinner, der auch den Ablaufplan für die 120-Jahr-Feier am 12. August bekannt gab. Um 17 Uhr soll das Fest starten, um 18 Uhr die Begrüßung stattfinden. Auch die Siegerehrung des Mannschafts-Vergleichschießen wird an diesem Abend durchgeführt.

Ehrungen
10 Jahre: Denny Kallwitz;
15 Jahre: Jan Hendrik Ixfeld und Mirco Huschenbett;
20 Jahre: Erwin Raabe;
25 Jahre: Ralf Becker.

Monatsschießen
Teilerwertung
1. Kathrin Lichter mit 74,4 Teiler;
2. Birgit Faszczowy mit 91,2 Teiler;
3. Christian Lichter mit 121,0 Teiler.

30-Ring-Wertung
1. Hartmut Grundei mit 7x30-Ring;
2. Wolfgang Klinner und Melina Schmidt mit jeweils 1x30-Ring.