1. Nordharzklasse: Unioner verlassen die Abstiegsränge

Immer wieder kamen die Unioner über ihre schnellen Außenspieler gefährlich vor das Tor der Gäste, aber die anschließenden Abschlussversuche beleiben zu zaghaft.

SV Union Seesen gewinnt gegen den SV Upen mit 1:0. Abdullah Bas erzielt das einzige Tor des Tages.

Im Kellerduell empfing am Sonntagvormittag der SV Union Seesen den Tabellenvorletzten SV Upen. Für das Team von Jörg Müller gab es nur ein Ziel, drei Punkte gegen den Verfolger im Tabellenkeller müssen nach 90 Minuten herausspringen. Natürlich hatte auch der Gast vom SV Upen dasselbe Ziel. Entsprechend zäh begann die Partie, welche vom Abwarten der Gäste und dem Anlaufen der Unioner geprägt war. Die Unioner konnten sich zwar eine optische Überlegenheit herausspielen, aber zählbares sprang dabei nicht heraus. Zu zaghaft waren die Abschlussbemühungen der Unioner um den sicheren Keeper der Gäste in Verlegenheit zu bringen. Wenige Minuten vor der Pause hatte man als Zuschauer das Gefühl, dass beide Teams mit dem torlosen Unentschieden in die Pause gehen wollten. Nicht so Abdullah Bas, der in der 43. Minute einfach mal aus gut 18 Meter den Ball gefühlvoll zum 1:0 ins Eck zwirbelte. Es musste der Kapitän also selbst richten, wenn die "Stürmer" den Ball nicht über die gegnerische Torlinie bringen. Am Sonntag zählte der Union-Kapitän zu den auffälligsten Spieler auf dem Platz. Kurz nach seinem Treffer kam der Halbzeitpfiff.

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Die optische Überlegenheit blieb, aber auch die Gäste kamen zu Torchancen, wenn auch in ähnlich zaghafter Qualität wie bei der Heim-Elf. Am Ende brachten die Unioner die knappe 1:0 Führung über die Zeit. Dabei hatten Sascha Richmann, Elmir Isic und Alexander Bause recht gute Torgelegenheiten, doch die Führung ausbauen konnten sie nicht. Nach vier Extraminuten konnten sich die Unioner über drei weitere Punkte auf dem Punktekonto freuen und für den Gast aus Upen wird es immer enger. Die Unioner konnten sogar eine Premiere feiern, es war das erste Spiel der laufenden Saison ohne Gegentor. Schon am kommenden Sonntag haben die Unioner einen weiteren Brocken zu knacken, denn dann reisen die Seesener zum Auswärtsspiel zum Tabellenzweiten die SG Lutter/Hahausen.

Für Union spielten: Christopher Heinze, Munir Elamin, Sascha Richmann, Jan Rohkamm, Jonas Schnelle, Abdullah Bas, Ahmed Rizk, Jan Tönskämper, Alexander Bause, Oktay Ok, Timmy Weber (Neuzugang vom VfR Osterode) und Said Rizk.