11. BVMW-Business-Treff bleibt im Gedächtnis

Markus Hofmann (rechts) mit Jörn Kater. (Foto: Fotostudio ek-pictures)

Top-Keynote Speaker Markus Hofmann bereitete 150 Unternehmern und Führungskräften einen unvergesslichen Abend im Hardenberg Atrium.

Wie kann man sich wichtige Dinge für einen Geschäftstermin merken? Auf sehr unterhaltsame Weise lernten Mitglieder und Gäste des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft e.V. (BVMW) Region Südniedersachsen einen „Vorsprung auf Wissen“. „Es geht darum, sich ein Grundmuster zu schaffen, um es für das Transferwissen immer parat zu haben“, erläuterte Hofmann. Dies funktioniere mit „Briefkästen“, die man sich – beispielsweise am eigenen Körper oder im Raum – einteilt. Mit viel Spaß folgten die 150 Gäste der Aufforderung, sich die „Briefkästen“ durch Ertasten und Kopfdrehungen einzuprägen.
„Und jetzt bauen Sie sich Brücken durch kurze Geschichten, die lustig und absurd sind. Mit der Macht der selbst geschaffenen Bilder wird es immer einfacher, sich Dinge zu merken“, so Hofmann. Und tatsächlich war es ein leichtes für die Teilnehmer, in kürzester Zeit nicht nur die sieben neuen Weltwunder, sondern auch noch die Reihe der deutschen Bundespräsidenten zu erlernen. Hofmanns Fazit „Geist ist geil!“ fand denn auch viel Beifall.
„Ich bin begeistert, dass Lernen so viel Spaß machen kann“, stellte nicht nur Veranstalter Jörn Kater, Leiter der Wirtschaftsregion Hannover und Leiter des Kreisverbandes Südniedersachsen, am Ende des Abends fest. Ein gelungener Abend, der mit Gesprächen über alte und neue Denkweisen sowie guter Küche vom Burghotel ausklang.