14.000 Euro Schaden nach TÜV-Einbruch

In der Zeit zwischen Freitagabend um 18 Uhr, bis Samstag um 9 Uhr drangen bislang unbekannte Täter in der Emil-Mechau-Straße gewaltsam in die Räumlichkeiten der TÜV-Station Seesen ein.

Dabei hebelten sie die Eingangstür zu den Büroräumen auf und entwendeten zwei Wertschutztresore mit Führerscheinen und Bargeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 14.000 Euro.

TÜV-Tresor wurde aufgefunden – leer

An der L 516 von Seesen in Richtung Lautenthal, genauer in Höhe des Parkplatzes Neckelnberg (Brücke über die Schildau) entdeckte ein Spaziergänger einen offensichtlich aufgehebelten Tresor. Die Überprüfung ergab, dass der Tresor aus dem Einbruchdiebstahl aus der Nacht auf den 2. April in die TÜV-Station Seesen (der „Beobachter“ berichtete) stammt. Das Bargeld und die TÜV-Plaketten fehlen. Hinweise, die im Zusammenhang mit dem Ablegen des Tresors stehen könnten, nimmt die Polizei Seesen unter Telefon (05381) 9440 entgegen.