30 Warnwesten für den Bornhäuser Kindergarten

Die Bornhäuser Kiga-Kinder freuen sich über die Warnwesten. Frank Limberg (hinten links) überreichte sie. (Foto: Knoblich)

Frank Limberg von der TÜV-Station Seesen

Bornhausen (kno). Jeder weiß, dass der Weg zur Schule für Grundschüler, und hier insbesondere für die ABC-Schützen, viele Gefahren birgt. Um den Schulweg so sicher wie möglich zu machen, wurden von den unterschiedlichsten Organisationen bereits viele Aktionen ins Leben gerufen. Vor allem wird dabei auf markante Kleidungsstücke gesetzt. Vor allem jetzt, in der dunklen Herbst- und Winterzeit, kommt es schließlich darauf an, dass die Kinder im Straßenverkehr rechtzeitig erkannt werden.
So weit, so gut. Doch was ist mit den ganz Kleinen; denen, die noch in den Kindergarten gehen? Sie werden häufig vergessen, obwohl bei ihnen schon der Grundstein der Verkehrserziehung gelegt wird. Das wollte Frank Limberg, Leiter der TÜV-Station Seesen, ändern. Selbst Vater, stattete er jetzt dem Kindergarten Bornhausen einen Besuch ab und überreichte zur Freude der Kinder und des Erzieherinnenteams um Anne Steinicke einen Satz mit 30 Kinderwarnwesten. Die wurden natürlich gleich ausprobiert. Frank Limberg zeigte, dass die Westen sogar mit Tornister auf dem Rücken ihren Zweck erfüllen.
Doch das war nicht alles. Limberg hatte nämlich außerdem einen ganzen Karton voller ausgemusterter Verbandskästen mitgebracht. Diese können nun bei der Erste-Hilfe-Ausbildung der Kiga-Kinder wertvolle Dienste leisten.