3000 Euro für die Frühschwimmer-Ausbildung übergeben

Lions-Club Seesen-Bad Gandersheim setzt sich in der Region ein /„Seepferdchen“ für 40 Kinder finanziert

Seesen (uk). Der Lions-Club Seesen-Bad Gandersheim will sich weiter für die Kinder und Jugendlichen in der Region stark machen. Jüngstes Beispiel der Unterstützung in diesem Bereich ist eine finanzielle Zuwendung in Höhe von 3.000 Euro, die Lions-Präsident Bernd Frerichs und sein Vize Dietmar Kelm gestern Vormittag an Bürgermeister Hubert Jahns und den ErstenStadtrat Erik Homann überreichten.Mit demGeld soll die Frühschwimmer-Ausbildung (das sogenannte „Seepferdchen“) von insgesamt 40 bedürftigen Kindern aus Seesen und Umgebung in der sehusa wasserwelt finanziert werden. Nicht zuletzt deswegen waren auch der Geschäftsführer der sehusa wasserwelt, Peter Riehm, und Betriebsleiter Rainer Lamp­recht zur Scheckübergabe in das Rathaus geeeilt. Bürgermeister Hubert Jahns würdigte den „honorigen Einsatz“ der Lions. Gesammelt wurde das Geld beimBücherbasar anlässlich des Herbstfestes 2010 in Seesen sowie beim Weihnachtsmarkt, bei dem die Lions-Club-Mitglieder Currywurst für den guten Zweck verkauften.
„Außerdem haben wir zahlreiche Spenden erhalten“, berichtete Dietmar Kelm.Das zeige, dass die Aktion auf fruchtbaren Boden gefallen sei. Frerichs und Kelm kündigten außerdem an, dass das Projekt „Schwimmen lernen“ und weitere Aktionen auch in Zukunft finanziell unterstützt werden. Wie Rainer Lamprecht erklärte, werde voraussichtlich im Frühjahr dieses Jahres mit der durch den Lions-Club finanziertenSchwimmausbildung begonnen.
Die Eltern der Kinder im Alter von fünf bis sieben Jahren, die die Förderung in Anspruch nehmen können, werden entsprechend informiert.