4.335 Euro für die Hospiz-Initiative

Strahlende Mienen bei der Spendenübergabe für die Horizont-Hospizinitiative (von links): Erik Homann, Christine Teichert, Renate Hoppe, Renata Jahns, Helga Stephan, Christiane Raczek, Helga Michael, Kurt Hoppe und der Vorsitzende der Hospizinitiative, Pfarrer Tim-Florian Meyer. 

Erlös vom Damenmeeting 2012 im Kirchenzentrum überreicht

Die Veranstalterinnen des Damenmeetings in Seesen haben die Horizont-Hospizinitiative in Seesen kurz vor Ostern im Kirchenzentrum mehr als weihnachtlich beschert. Vom Damenmeeting 2012, das im November des vergangenen Jahres im Bürgerhaus stattfand, wurde jetzt ein stolzer Betrag von 4335 überreicht.
Mit bei bei der Übergabe waren Christiane Raczek, Renata Jahns, Christine Teichert, Helga Michael und Helga Stephan vom Organisationsteam des Damenmeetings, Pfarrer Tim-Florian Meyer und Bürgermeister Erik Homann, die den Vorstand der Hospizinitiative bekleiden sowie das Ehepaar Kurt und Renate Hoppe, die sich beim neunten Damenmeeting unter dem Motto „Es gibt nichts Gutes, es sei denn – man tut es“ bereit erklärt hatten, über den ehrenamtlichen Dienst der Horizont Hospiz Initiative zu informieren.
Kurt Hoppe gab seinerzeit eine interessante Einführung zum Thema Hospizarbeit. Er sprach unter anderem über die Entstehung und die Entwicklung der Palliativversorgung und gab einen kleinen Einblick in die stationäre und ambulante Hospizarbeit. Im Anschluss sprach Renate Hoppe speziell über die Seesener Horizont Hospiz Initiative. Übrigens: Zur Namensfindung „Horizont“ hatten unter anderem Gedanken wie „Was sichtbar ist, liegt davor“, „Gemeinsam dem Horizont entgegensehen“, „Hoffnung auf einen neuen Morgen“ oder auch „Der Bereich zwischen Himmel und Erde“ beigetragen.
Und die Referenten trafen mit ihren einfühlsamen Worten über die Hospizarbeit offenbar genau den „Nerv“ der anwesenden Damen. Nicht anderes lässt es sich wohl erklären, warum ein derart hoher Spendenbetragg zusammen gekommen war. Wie der Vorsitzende der Hospizinitiatie Tim Florian Meyer auf „Beobachter“-Nachfrage erklärte, sei das Geld vor allem für die Ausbildung und Fortbildung der ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gedacht. Einen Dank schickte Christinae Raczek an alle, die die stolze Spendensumme möglich machten, und insbesondere an Lars Reinecke (Getränkestall) und die Bäckerei Brieske, ddie das Damenmeeting 2012 durch Sponsoring unterstützten.