50 Jahre Hilfe für alle, die unter dem Trinken eines anderen leiden

In Seesen trifft sich die Al-Anon-Gruppe jeweils montags

Die Al-Anon-Familiengruppen feiern in Deutschland in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum. Es ist die einzige Selbsthilfegemeinschaft für Menschen, die Probleme durch die Folgen des Alkoholismus bei einem Angehörigen oder Freund haben, die über einen so langen Zeitraum existiert.
Die Angehörigen kennen sich nur mit Vornamen und verpflichten sich, das was sie im Meeting hören, nicht weiterzuerzählen.
Es herrscht absolute Freiwilligkeit, niemand muss etwas sagen. Den Betroffenen geht es besonders zu Beginn sehr schlecht, denn erst wenn sie keinen Ausweg mehr finden und sich total allein fühlen, kommen sie zu Al-Anon.
So ging es auch der 50-jährigen Ulla. „Viele Jahre habe ich die kleine Zeitungsnotiz vom Al-Anon-Meeting gelesen bis ich meine Scham überwinden konnte und den ersten Schritt getan habe. In meinem Elternhaus war Alkohol und Gewalt an der Tagesordnung. Mein Großvater, mein Vater und seine zwei Brüder sind an der Sucht gestorben. Meine Kindheit und Jugend war von Angst geprägt, viele Jahre hatte ich Angst und Panikattacken. Ich hatte kein Selbstbewusstsein und wollte es allen recht machen um geliebt zu werden. Durch eine Therapie und mit der Hilfe von Al-Anon habe ich gelernt, besser mit meiner Vergangenheit umzugehen. Ich bin selbstbewusster geworden und kann auch mal nein sagen.“
Alkoholismus ist eine Krankheit, die unabhängig von Einkommen und sozialem Status jede Familie treffen kann. Nicht nur der Alkoholiker selbst ist krank, sondern seine ganze Familie. Viele Angehörige entwickeln psychosomatische Störungen. Angehörige von Alkoholikern brauchen Hilfe, denn meistens begegnen sie dem Alkoholproblem eines nahen Menschen mit völlig falschen Vorstellungen. Bei Al-Anon können sie durch den Austausch in der Gruppe Trost und Hilfe finden. Zusätzlich gibt es eigene Literatur, die wertvolle Hilfe enthält.
In Seesen trifft sich die Al-Anon-Gruppe montags von l9 bis 21 Uhr. Informationen und Termine gibt es auch im Internet unter www.Al-Anon.de.