89-jährige Frau im Altenheim ausgeraubt

Das ist fies, dreist und gemein: Am Donnerstag (Himmelfahrt) zwischen 18 und 19 Uhr wurde eine 89 Jahre alte Frau in ihrer Wohnung eines Altenheimes in der Seesener Hochstraße von zwei bislang unbekannten Männern überfallen und beraubt. Erbeutet wurden dabei unter anderem zwei zwei Geldbörsen mit knapp einhundertzehn Euro Bargeld, persönlichen Ausweisdokumenten sowie ein Blutzuckermessgerät in einer schwarzen Kunststoffhülle. Vor dem Raub fielen Zeugen zwei jüngere männliche Personen im Bereich der Seniorenwohnheime in An den Teichen und Fritz-Züchner-Straße auf, auf die die Täterbeschreibung des Opfers passen könnte. Beide sollen zirka 20 Jahre alt und schwarz gekleidet gewesen sein. Auffallend seien die Westen der Täter. Einer habe dunkle Haare und einen Bart gehabt und sei zirka 180 Zentimeter groß gewesen. Der Zweite habe blonde Haare sowie einen Oberlippen- und Kinnbart getragen und sei etwas kleiner gewesen. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums an oder in der Nähe des Altenheims Personen, auf die die Beschreibung zutrifft, beobachtet haben, unter Umständen Angaben über die Identität der Täter machen oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter (05321) 339-0 zu melden.