897 Arbeitslose in Seesen

Agentur für Arbeit veröffentlicht neueste Zahlen

Die Arbeitslosenzahl ist im Bezirk der Agentur für Arbeit Braunschweig - Goslar im Oktober erwartungsgemäß weiter gesunken.

Gegenüber dem September waren 582 beziehungsweise 2,6 Prozent weniger Menschen arbeitslos und somit insgesamt 22.205. Das sind 478 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 7,0 Prozent.
„Die sogenannte Herbstbelebung hat für eine weitere Entspannung am regionalen Arbeitsmarkt gesorgt“, kommentiert Harald Eitge, Leiter der Agentur für Arbeit Braunschweig - Goslar die aktuellen Arbeitsmarktzahlen.
„Aber auch das späte Ferienende wirkt sich im Oktober weiterhin positiv aus. Das ist besonders bei der Entwicklung der Jugendarbeitslosigkeit zu erkennen.“
Bei den unter 25-Jährigen ist die Arbeitslosigkeit um 13,6 Prozent oder 258 Männer und Frauen erneut gesunken. Grund dafür sei, wie bereits im September, der immer noch machbare Einstieg in eine Berufsausbildung oder aber auch die frisch ausgebildeten Fachkräfte, die nach der Sommerpause nun eine Beschäftigung gefunden haben. „Der milde Oktober hat ebenfalls für das gute Ergebnis beigetragen. Die witterungsabhängigen Branchen konnten ihre Arbeit größtenteils fortführen.“
Diese Faktoren haben dazu geführt, dass wir die geringste Arbeitslosigkeit in einem Oktober seit der Wiedervereinigung verzeichnen können.
Die Arbeitslosigkeit im Bereich der Geschäftsstelle Seesen hat sich von September auf Oktober um 52 auf 897 Personen verringert. Das waren 16 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Oktober 7,3 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,1 Prozent. Dabei meldeten sich 251 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 30 mehr als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 303 Personen ihre Arbeitslosigkeit (+61). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 2.126 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Plus von 28 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 2.156 Abmeldungen von Arbeitslosen (–53).
Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Oktober um 10 Stellen auf 148 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 17 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Oktober 29 neue Arbeitsstellen, 13 weniger als vor einem Jahr.
Seit Januar gingen 437 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 35.