Achtklässler des Jacobson-Gymnasiums erteilen „Unterricht“ in Sachen „Handy“

Schüler(innen) gaben Unterricht in Sachen „Handy“.
Seesen (bo). Der Arbeitskreis Alt & Jung hat zum wiederholten Male im Jacobsongymnasium einen SMS-Kurs, Handy leichtgemacht angeboten.
Die Klasse 8 LF hatte sich gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin, Marianne Wadsack, bereit erklärt, den in die Jahre gekommenen Bürgerinnen und Bürgern die Handyhandhabung näher zu bringen.
Die Schüler(innen) informierten sich im Vorfeld in der Klasse, die den Kurs im letzten Schuljahr durchführte. So bekamen sie gute Tipps von den „Alten Hasen“ für die Durchführung der drei angebotenen SMS-Einheiten.
Alle waren sehr gespannt auf den ersten Termin, es hatten sich sechs Interessierte angemeldet: drei Frauen, ein Mann und ein Ehepaar.
Der Kurs fand im Klassenraum der 8LF statt. Zu jedem Teilnehmer gesellte sich ein Schüler, der geduldig viele Fragen beantwortete und zeigte, wie’s geht. So wurden Klingeltöne ausprobiert, SMS verschickt, Telefonbücher angelegt, Telefonate geführt und Fotos gemacht.
Allen schwirrte der Kopf, so dass ein Glas Wasser Wunder bewirkte. Bilanz: Die Seniorinnen und Senioren waren so gelehrig, dass ein weiterer Termin gar nicht mehr stattfinden musste.
Im nächsten Schuljahr wird es wieder in Kooperation mit dem Jacobson-Gymnasium einen SMS-Kurs „Handy leichtgemacht“ geben. Jugendliche kommen auf diese Weise in Kontakt mit älteren Bürgern und können ihr Wissen weitergeben – so findet der Dialog zwischen den Generationen auf sehr konstruktive Art statt.