„Adam und Eva“ – Alte Erzählungen entdecken

Frauenhilfe Seesen kommt zusammen

Seesen (red). Am letzten Dienstag im Monat, 27. September, treffen sich regelmäßig die Damen der Evangelischen Frauenhilfe Seesen. Im Evangelischen Kirchenzentrum soll es von 19.30 bis 21.30 Uhr um das Thema „Adam und Eva in Judentum, Christentum und Isalam“ gehen. Die biblische Paradiesgeschichte hat sich tief in das kollektive Gedächtnis der Menschheit – zumindest im Bereich der drei großen Religionen Judentum, Christentum und Islam – eingeprägt und ist wohl einer der bekanntesten Texte der Weltliteratur. Nur wenige Worte wie „Schlange“, „Sünde“ und „Apfel“ genügen, um die Erinnerung an diese Erzählung wachzurufen. Es sind die großen Fragen der Menschheit, die an dieser Stelle thematisiert werden: In welchem Verhältnis steht der Mensch zu seiner Umwelt? Wie lässt sich das Verhältnis zu den Tieren beschreiben? Wie ist die Beziehung zwischen Mann und Frau geprägt? Wie ist das Leben des Mannes charakterisiert und wie das Leben der Frau? Wie kommt der Tod in die Welt?
Jüdische, christliche und islamische Ausleger habe diese Erzählung aufgegriffen und in zahlreichen, zum Teil recht bunt anmutenden Legenden weiter ausgestaltet. Als wichtige Themen erscheinen die Frage nach der Herkunft des Bösen, nach der Macht der Sünde und nach der Möglichkeit des Menschen, sich aus diesen Schuldzusammenhängen zu befreien. Adam und Eva sind Teil eines gemeinsamen Erbes. Unterschiede und Spezifika sind jedoch nicht zu verwischen.
Diesem interessanten Thema nähern sich die Damen an kommenden Dienstagabend auch anhand der Tagebücher von Adam und Eva aus der von Feder Marc Twain. Twains Werke zeigen bekanntlich einen ausgeprägten Sinn für subtile Pointen und feine Ironie; so dürfte der bevorstehende Frauenhilfsabend genauso nachdenklich wie heiter werden.
Turnusgemäß nach vier Jahren werden an diesem Abend Vorstandswahlen stattfinden; außerdem sind noch einige wenige Plätze für die Romreise (14. bis 17. Juni) frei. Anmeldungen und Details können ebenfalls am 27. September erfragt werden. Auch die Teilnahme am Fest der Kulturen, welches am Sonnabend, 29. Oktober, auf dem Jacobsonplatz stattfinden soll, wird besprochen. Die Evangelische Frauenhilfe Seesen wird mit einem Kaffee- und Kuchenstand vertreten sein. Helferinnen werden auf verschiedenen Ebenen benötigt. Eine herzliche Einladung spricht das Vorbereitungsteam an alle interessierten Damen aus Seesen und Umgebung aus.