Aktion „The Race together“ bringt 2011 Euro an Spenden ein

Sie sind sehr zufrieden mit der Aktion „The Race Togehter“ (von links): Dr. Lutz Tantow, Timo Lemke, Michael Bode, Bernward Steinkraus, Winfried Barkschat und Hans-Werner Ohlsen. (Foto: Strache)

„Sparkassen-Racer“ übergeben Gelder an Lebenshilfe / Partnerschaft wird fortgesetzt

Seesen/Bad Gandersheim (mn). Für das 14-köpfige Team der Braunschweigischen Landessparkasse war es einmaliges Erlebnis. Für die Lebenshilfe Seesen/Bad Gandersheim ist es vor allem durch große Mitfreude und eine ansehnliche Geldspende gekennzeichnet. Die Rede ist von der gemeinsamen Aktion „The Race togehter“. Die Lebenshilfe Bad Gandersheim/Seesen war Team-Partner der Radsportgruppe mit dem Namen „Sparkassen-Racer“, die im Juni diesen Jahres beim „Race across America“, dem wohl härtesten Ausdauerrennen der Welt teilnahm und am Ende sogar gewann.
5000 Kilometer mussten die vier Radfahrer innerhalb von acht Tagen absolvieren. Von der Pazifikküste ging es quer über den ganzen Kontinent bis an die Atlantikküste. 53 Kontrollstationen, so genannte „Time Stations“, lagen zwischen Start und Ziel. Für das Erreichen jeder Time-Station hatten sich die Sparkassen-Racer“ Sponsoren gesucht, deren Spenden am Ende der Lebenshilfe Bad Gandersheim/Seesen zufließen sollten. In den Räumen der Seesener Kurparkschule wurde Lebenshilfe-Geschäftsführer Bernward Steinkraus nun der Scheck in Höhe von 2011 Euro überreicht.
Doch im Vorfeld der Übergabe durften sich die Schüler und Betreuer der Kurparkschule zunächst an Eindrücken des Rennabenteuers erfreuen. In einem 25-minütigen Film haben die „Sparkassen-Racer“ die anstrengenden Erlebnisse zusammengefasst. Vier Fahrer, begleitet von einem zehn-köpfigen Unterstützer-Team, absolvierten die Strecke von West- zur Ostküste in nur sechs Tagen vier Stunden und 17 Minuten. Eine ausgezeichnete Leistung, die den ambitionierten Radsportlern am Ende den obersten Platz auf dem Podium sicherte.
Initiator der Projektes und Regionsleiter der Landessparkasse Winfried Barkschat, die „Begleitfahrzeug-Besatzung“ Michael Bode und Timo Lemke sowie Dr. Lutz Tantow als Teamchef schilderten den staunenden Kindern ihre Eindrücke und erinnerten nochmals an die vorangegangenen Trainingseinheiten, an denen auch einige Schüler teilgenommen hatten. SO ging es beispielsweise auf dem Skulpturenradweg von Bad Gandersheim nach Lamspringe, oder es wurden Trainingseinheiten in der Sehusa-Wasserwelt abgehalten.
Die ansehnliche Geldspende stockte das Team der „Sparkassen-Racer“ noch um 800 Euro aus, so dass am Ende die tolle Summe von 2.811 Euro zustande kam.
Doch mit dem Ende der Aktion „The Race together“ soll die Partnerschaft zwischen der Lebenshilfe und der Braunschweigischen Landessparkasse auf keinen Fall enden. Winfried Barkschat kündigte die neu geplante Aktion „Hand in Hand ins Ziel“ an, deren Programm und Konzeption gegenwärtig erarbeitet wird.
Bernward Steinkraus und Hans-Werner Ohlsen von der Lebenshilfe bedankten sich im Namen aller Schüler und Kinder für die tollen Erlebnisse der vergangenen Monate und freuen sich schon jetzt auf spannende neue Aktionen.