Alfred Kaczmarczyk bleibt Vorsitzender

Der neue Vorstand der Kolpingsfamilie (von Iinks): Alfred Hassa, Peter Ryczko, Hans Bartoschek (hinten), Dieter Pietzonke, Alfred Kaczmarczyk, Jakob Kaczmarczyk, Aurora Holzberger, Josef Münstermann, Halina und Markus Poklekowski. Nicht im Bild Margaret Drüge.

Jahreshauptversammlung der Kolpingsfamilie / Ansprache von Pfarrer Ryszard Karp

Zur Jahreshauptversammlung der Kolpingsfamilie Seesen hatten sich zahlreiche Mitglieder im Pfarrheim der katholischen Kirche Maria-Königin eingefunden. Der 1. Vorsitzende Alfred Kaczmarczyk begrüßte die Teilnehmer und hieß ganz besonders Pfarrer Ryszard Karp willkommen, der auch dieses Mal als Pfarrer der Pfarrgemeinde Gast der Kolpingsfamilie war. In einer kurzen Ansprache bedankte sich Karp bei der Kolpingsfamilie für die stete Bereitschaft, für die Kirche dazu sein.

Ein kirchliches Leben ohne die Kolpingsfamilie wäre für ihn nur schwer vorstellbar. Im Rechenschaftsbericht des 1. Vorsitzenden wurde der Ablauf des vergangenen Jahres vorgetragen. Zu besonderen Highlights gehörten Veranstaltungen anlässlich des 200. Geburtstages des Begründers Adolph Kolping sowie die Fahrten nach Quedlinburg und Hamburg. Aber auch Spenden in verschiedenen Höhen für Einrichtungen in und um Seesen wurden seitens der Kolpingsfamilie Seesen getätigt. Nach der Entlastung des Kassierers und des gesamten Vorstandes standen die Neuwahlen auf der Tagesordnung. Die Personalentscheidungen brachten folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender: Alfred Kaczmarczyk, 2. Vorsitzender: Dieter Pietzonke, Schriftführer: Jakob Kaczmarczyk, Kassierer: Josef Münstermann. Als Beisitzer fungieren Margaret Drüge, Aurora Holzberger, Halina und Markus Poklekowski, Peter Ryczko, Alfred Hassa sowie Hans Bartoschek. Anschließend bedankte sich der neu gewählte 1. Vorsitzende für das entgegengebrachte Vertrauen und lud die Tagungsgesellschaft zu einem gemeinsamen Abendessen ein.