Almut Broihan und Bernd Preuth bewerben sich

Almut Broihan.

Landratswahl 2013: Für die Kandidatur gibt es zwei CDU-Bewerber / Kreismitgliederversammlung entscheidet

Für die Kandidatur zur Landratswahl am 2. Juni gibt es nunmehr zwei Bewerber der CDU. Die Entscheidung, wer letztendlich in das Rennen geschickt wird, bleibt jetzt der Kreismitgliederversammlung am 12. April überlassen. Das teilte gestern CDU-Kreisvorsitzender Rudolf Götz gegenüber dem „Beobachter“ mit.
Vor dem Votum der Mitglieder kommt es in den Stadt- und Gemeindeverbänden zu einer Vorstellungsrunde. Eine der beiden Bewerber des Kreisverbandes istt die Kreistagsabgeordnete und Vorsitzende des Stadtverbandes Vienenburg Almut Broihan. Sie verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Kommunalpolitik und war bis 2011 stellvertretende Landrätin für den Kreis Goslar.
Sie ist selbstständig und führt einen Hofladen auf dem landwirtschaftlichen Anwesen der Familie. Der 48-jährige Vienenburgerin wird ein großes Engagement in der Sozial- und Familienpolitik bescheinigt. Im zurückliegenden Landtagswahlkampf erreichte sie ein gutes Ergebnis im Wahlkreis Goslar.
Außerdem kandidiert der 37-jährige, selbstständige Rechtsanwalt Bernd Preuth aus Hamburg. Er wurde im Übrigen von Seesens Bürgermeister Erik Homann vorgeschalgen. Preuth ist gebürtiger Niedersachse aus dem Landkreis Cloppenburg. Er ist parteilos. Aufgrund seiner Vorbildung als Jurist, mit dem zusätzlichen Spezialgebiet Steuerrecht, verfügt er über das Rüstzeug für das angestrebte Amt. Für ihn sei es wichtig, vor dem Mitgliedervotum, den Landkreis und seine Menschen kennenzulernen. Gleich nach Ostern werden in den Gliederungen der CDU die Vorstellungsveranstaltungen durchgeführt. Hierzu werden auch alle Bürger eingeladen, um durch ihr Votum bei der Kandidatenfindung mitzuwirken. Die kurze Vorbereitungszeit für den Wahltag Anfang Juni bedeutet für alle Parteien eine große Herausforderung.