Am Markt rollen die Bagger

Die Sanierung der Straße „Am Markt“ soll bis zum Sehusafest im September abgeschlossen sein.

Innenstadtsanierung: Weitere Planungen in Auftrag gegeben

Nach entsprechender Vorlaufzeit befindet sich der Sanierungsausbau für die Straße „Am Markt“ derzeit in vollem Gange. In mehreren Bürgerversammlungen und durch den Arbeitskreis Stadtsanierung im letzten Jahr vorbereitet, ist damit der erste Abschnitt dieser städtebaulichen Sanierungsmaßnahme auf den Weg gebracht worden. Man geht von Gesamtkosten von 575.000 Euro aus. In der vergangenen Woche wurde reichlich Mineralgemisch angefahren und in die Fläche eingearbeitet.
Durch diesen „Einstieg“ in diese Maßnahme ist der Startschuss zur Veränderung der Innenstadt gesetzt. Bis zum Sehusafest soll der Teil der Sanierung abgeschlossen sein.
Es folgt der Ausbau der Poststraße. „Die Planungen dafür sind bereits in Auftrag gegeben“, so Bürgermeister Erik Homann auf Nachfrage des „Beobachter“. Die Poststraße soll nach Abschluss der Sanierung in beide Richtungen befahrbar sein.
Außerdem soll das „Blaue Auge“ (das trocken gelegte Becken vor dem Amtsgericht) zeitnah attraktiv und neu gestaltet werden. Hier soll ein schöner Aufenthaltsort entstehen. Der Arbeitskreis Stadtsanierung hatte eine entsprechende Empfehlung gegeben. Entwürfe sollen nun erstellt werden.