Andreas Kirsche übernimmt Stadtsportring

Der neue Vorstand des Stadtsportrings mit Andreas Kirsche, Hardy Fender, Andrea Oelhoff und Carola Lohmann.

Neuer Vorstand gewählt und Weichen für die Wahl zum Sportler des Jahres 2014 gestellt

Der Stadtsportring hat einen neuen Vorstand gewählt. Zum 1. Vorsitzenden wurde Andreas Kirsche, zum 2. Vorsitzenden Hans Schmalstieg, als Kassenwartin Carola Lohmann, als Schriftführerin Andrea Oelhoff und zum Pressewart Hardy Fender gewählt. Kassenprüfer werden Karin Jürries und Hans Langer sein. Alle Kandidaten wurden einstimmig mit 16 Ja-Stimmen gewählt.


Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Überführung des Stadtsportringes, der bisher als Rechtsform ein nicht eingetragener Verein in einen eingetragenen Verein. Nach angeregter Diskussion wurde die Umwandlung in einen eingetragenen Verein einstimmig mit 16 Stimmen beschlossen.
Des Weiteren wurde bereits ein Terminkalender online erstellt und kann demnächst eingesehen werden. Mitteilungen mit Terminen an den StadtSportRing gehen zukünftig bitte über die E-Mail: SSR-Seesen@t-online.de
Mit diesem Terminkalender soll eine bessere Planung von Vereinsaktivitäten möglich werden können, ohne zu großen Überschneidungen (zum Beispiel Jubiläumsfeiern) mit anderen Vereinen zu kommen. Ziel ist es, zu allen Veranstaltungen vielen Personen die Möglichkeit der Teilnahme zu geben. Dazu ist aber auch eine gute Kooperation von allen Vereinen des SSR und eine so früh wie mögliche Nennung der Termine nötig.
Die nächste Mitgliederversammlung wurde auf den 3. Dezember um 19.30 Uhr im Hotel Wilhelmsbad in Seesen festgesetzt. Dabei wird auch das Wahlverfahren zum „Sportler des Jahres“ besprochen.
Für das Jahr 2014 werden bis zum 9. November die Vorschläge der Vereine erbeten. Nachmeldungen für besondere Leistungen aus November 2014 können bis zum 23. November eingehen. Danach müssen die Vorschläge an die Stadt gemeldet werden. Dort wird in einer Ausschusssitzung die endgültige Auswahl getroffen. Das Vorschlagsformular wird per E-Mail vom Vorstand an Mitglieder gesendet.
Im Jahr 2015 wird mit großer Wahrscheinlichkeit die Sportlerehrung im Rahmen des Neujahrsempfangs des Bürgermeisters stattfinden.
Das Wahlverfahren für die folgenden Jahre wird zur Diskussion gestellt, um Ideen wird gebeten und es soll in einer der nächsten Mitgliederversammlungen festgelegt werden.
Der SSR-Vorstand hat für Fe­-bruar 2015 einen Erste-Hilfe-Kurs für 15 Personen geplant (Teilnahme nach eingehenden Anmeldungen). Angedacht ist dieser für angehende Übungsleiter oder Jugendliche in der JuLeiKa-Ausbildung. Die Kosten belaufen sich auf 35 Euro pro Teilnehmer, davon wird der StadtSportRing einen Anteil von 20 Euro übernehmen.
Es wurde auch über die Einrichtung einer Homepage diskutiert. Der Kostenaufwand soll geklärt werden und dann werden weitere Entscheidungen getroffen.