Anna-Lena, Johannes und Benjamin schnuppern Zeitungsluft

Anna-Lena, Johannes und Benjamin (von rechts) blicken Redakteur Karsten Knoblich bei der Gestaltung einer Zeitungsseite über die Schultern. (Foto: Jung)
Seesen (kno). Am Donnerstag vergangener Woche war es wieder so weit. Zum zweiten Mal wurden parallel der Girls’ Day und Boys’ Day veranstaltet. Dieser Zukunftstag hat sich mittlerweile fest etabliert. Bundesweit hatten rund 150.000 Schülerinnen und Schüler an diesen einzigartigen Berufsorientierungsaktionen teilgenommen. Tausende von Betrieben und Unternehmen boten ihnen Gelegenheit dazu.
Auch der Seesener Beobachter hatte an diesem Tag Besuch. Mit Anna-Lena, Johannes und Benjamin waren drei Jugendliche in der Geschäftsstelle an der Lautenthaler Straße zu Gast. Sie wollten einmal hinter die Kulissen der Zeitungsproduktion schauen – und vor allem Redaktionsluft schnuppern. Wieviele Menschen lesen denn eigentlich jeden Tag den „Beobachter“? Wo kommen die Informationen für einen Zeitungsartikel her? Welche Arbeitsschritte sind nötig, bis eine aufgegebene Kleinanzeige veröffentlicht werden kann? Wer sorgt dafür, dass die Zeitung morgens pünktlich im Briefkasten landet? Auf diese und viele andere Fragen gab’s Antworten.
Außerdem konnte das Trio einmal Redakteur Karsten Knoblich bei der Produktion einer aktuellen Zeitungsseite über die Schulter schauen. Und während Anna-Lena anschließend mit Beobachter-Mitarbeiterin Claudia Reichardt Ideen für die nächste „City Shopping“-Seite sammelte und Johannes sich bei Vertriebschef Ralf Kirchhoff informierte, ging Benjamin mit Anzeigenberater Wolfram Marx auf Außentermin zur Neueröffnung eines Getränkemarktes.