Arbeitslosigkeit wieder gesunken

Die Arbeitslosigkeit im Bereich Seesen hat sich von Juli auf August um 25 auf 800 Personen verringert. Das waren 108 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr.

In Seesen ist das Allzeittief erreicht / Nur noch 800 Arbeitslose

Die Arbeitslosenzahl ist im Bezirk der Agentur für Arbeit Braunschweig – Goslar im August erwartungsgemäß gesunken.

Gegenüber dem Juli waren 686 beziehungsweise 3,0 Prozent weniger Menschen arbeitslos und somit insgesamt 22.364. Das sind 435 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 7,0 Prozent.
„Wie erwartet, ist die Arbeitslosigkeit nach den Ferien, insbesondere bei den Jünge- ren, wieder gesunken. Die verstärkte Suche von geflüchteten Menschen in den deutschen Arbeitsmarkt macht sich weiterhin in den Statistiken bemerkbar. Gegenüber dem Vorjahr haben wir einen Anstieg bei den arbeitslosen Ausländern um über 33 Prozent“, kommentiert Harald Eitge, Leiter der Agentur für Arbeit Braunschweig – Goslar die aktuellen Arbeitsmarktzahlen.
„Der regionale Arbeitsmarkt zeigt sich dennoch robust und aufnahmefähig. Die Abgänge aus Arbeitslosigkeit in Arbeit sind erneut deutlich gestiegen. Gegenüber dem Vormonat um knapp zehn Prozent. Die Stimmung in der Wirtschaft ist gut. Besonders erfreulich ist, dass auch Ältere und Langzeitarbeitslose von der guten Arbeitsmarktlage profitieren.“ Gegenüber dem Vorjahresmonat sind 422 über 50-Jährige und 785 Langzeitarbeitslose weniger registriert.
Die Arbeitslosigkeit im Bereich Seesen hat sich von Juli auf August um 25 auf 800 Personen verringert. Das waren 108 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im August 6,6 Prozent, vor einem Jahr belief sie sich auf 7,4 Prozent.
Dabei meldeten sich 164 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 52 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 189 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-9).
Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 1.492 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 180 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, dem gegenüber stehen 1.526 Abmeldungen von Arbeitslosen (-128).
Der Bestand an Arbeitsstellen ist im August um 15 Stellen auf 158 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 16 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im August 44 neue Arbeitsstellen, genauso viele wie im Jahr zuvor. Seit Januar gingen 310 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von fünf. Dazu sagt Oliver Jahn: „Der Arbeitsmarkt zeigt sich weiterhin in bester Verfassung. In diesem Monat haben wir ein Allzeittief. Mit nur 800 Arbeitslosen war die Arbeitslosigkeit im Bereich Seesen noch nie so gering. Vor fünf Jahren, also im August 2011, waren es noch 1.060.“