Au revoir und Goodbye

Mit einem Präsentkorb verabschiedete sich Alain Craponne, Präsident des Comité de Jumelage, von Bürgermeister Erik Homann.

Französische und englische Gäste am Sonntagabend im Städtischen Museum verabschiedet

Au revoir und Goodbye hieß es am zurückliegenden Sonntagabend im Städtischen Museum.

Dort wurde im Anschluss an das 40. Sehusafest eine gemeinsame Abschiedsfeier der Stadt Seesen von der Delegation aus Wantage sowie des Club Carpentras vom Comité de Jumelage de Carpentras ausgerichtet. Zu diesem gemütlichen Abend gesellten sich aus Wantage einige Scouts und aus Carpentras eine kleine Gruppe der dortigen Mission Locale in Begleitung des Vorsitzenden des Deutsch-Französischen Freundschaftsvereins ACFA.
Die Mission Locale kümmert sich in Carpentras um die gesellschaftliche Integration von jungen Leuten. Für Seesens Bürgermeister Erik Homann, Wantages Bürgermeisterin Fiona Roper und den Vorsitzenden des Club Carpentras, Friedrich Orend, hatte der Präsident des Comité de Jumelage, Alain Craponne, Geschenke im Reisegepäck. Gestaltet worden war der gelungene Abend vom Club Carpentras.