Auch Opfern der Todesmärsche und Zwangsarbeitern gedacht

Seesen (uk). Nicht nur am Ehrenmal unweit der St.-AndreasKirche wurden am Volkstrauertag Kränze niedergelegt und den Opfern von Krieg,Terror und Gewalt gedacht. Im Anschluss an die Ansprachen amEhrenmal wurden von Rolf Ballof (Volksbund Deutscher Kriegsgäberfürsorge) sowie Bürgermeister Hubert Jahns auch Kränze auf dem Seesener Friedhof niedergelegt, genauer gesagt an den Gräbern der umgebrachten Kriegsgefangenen, der Gräber der Verfolgten auf denTodesmärschen sowie den Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern, die hier ihr Leben ließen.