Auf in die schönste Wanderzeit des Jahres

Naturgenuss mit dem Harzklub-Zweigverein Seesen. Im September stehen wunderschöne Wanderungen auf dem Programm. Unter anderem geht es zum Oderteich im Oberharz. Der Teich im Nationalpark Harz ist Ausgangspunkt zahlreicher Wanderrouten und Teil des Weltkulturerbes.

Wanderprogramm des HZV Seesen für den Monat September / Wer da nicht mitwandert ist selber schuld

Wenn sich der Sommer dem Ende neigt und der Herbst Einzug hält, dann beginnt die eigentlich schönste Wanderzeit des Jahres. Die Temperaturen sind in der Regel noch angenehm und der Wald verzaubert seine Besucher mit den schönsten Farbenspielen und Düften. Eine Wanderung an einem schönen Herbsttag ist wie Balsam für die Seele und kann locker mit so manchem Kurzurlaub mithalten.
Der Harzklub-Zweigverein Seesen weiß natürlich um den besonderen Charme herbstlicher Wanderungen und hat deshalb ein äußerst verführerisches Programm für den September zusammengestellt.

Sternwanderung
nach Bad Grund

Den Start in den Wandermonat September macht in diesem Jahr die Teilnahme an der Sternwanderung nach Bad Grund. Diese wird, wie bereits mehrfach im „Beobachter“ berichtet, am morgigen Sonntag, 6. September, veranstaltet. Die Seesener Wanderfreunde treffen sich aus diesem Anlass um 8 Uhr an der Landesbahn. Um 9 Uhr treffen sich die Wanderer aus der Sehusastadt mit den Wanderführern des Bad Grundner Zweigvereins auf dem Marktplatz der Bergstadt. Von dort aus wir die „König-Hübich-Runde“ mit einer Länge von rund fünf Kilometern unter die Füße genommen. Im Anschluss an die Wanderung erwartet alle Teilnehmer ein buntes Rahmenprogramm im Veranstaltungszentrum Atrium. Für die Ausgabe der Wimpelbänder um 15.30 Uhr hat auch Harzklub-Präsident Dr. Oliver Junk sein Kommen angekündigt. Er wird direkt aus Bayreuth den Kurort ansteuern.
In den Oberharz verschlägt es die Seesener Harzklubler am Donnerstag, 10. September. Mit dem Bus geht es zunächst zum Parkplatz Oderteich. Abfahrt ist um 8.15 Uhr (Hochhaus Hochstraße), 8.20 Uhr (Waisenhausstraße) und um 8.25 Uhr am Bahnhof. Im Oberharz angekommen werden die Seesener vom Oderteich ausgehend zum Rehberger Grabenhaus und zum Rinderstall wechseln. Die Führungen übernehmen Ilse und Horst Scheerer, die auf gutes Wetter hoffen. Denn vor allem bei herbstlichem Sonnenschein ist die Wanderung ein herrliche Naturgenuss.

Pilzexkursion mit dem
Experten Fred Dommeyer

Am Sonnabend, 12. September, werden sich die Seesener zusammen mit den Zweigvereinen aus Hahausen und Rhüden auf Pilzexkursion begeben. Die Führung übernimmt der erfahrene Pilzexperte Fred Dommeyer. Die Tour startet um 9.30 Uhr am Parkplatz Neiletal in Hahausen-Neuekrug.
Nur einen Tag nach der hoffentlich ertragreichen Pilzexkursion steht eine Wanderung zur Tränkebachhütte auf dem Programm- Unter Führung von Karl-Heinz Borches, Gerhard Südekum und Karl-Heinz Westhausen wird am Sonntag, 13. September, versammeln sich die Teilnehmer um 10 Uhr am Parkplatz Granestraße (Restaurant Hippokrates). An dieser Wanderung werden auch Wanderfreunde aus Rhüden und Hildesheim teilnehmen. In der Tränkebachhütte ist eine Einkehr geplant.
Keine Wanderung, sondern eine Sitzung des erweiterten Vorstandes ist für Mittwoch, 16. September, im Hotel Görtler geplant. Sitzungsbeginn ist um 19.30 Uhr.
Nölen und Klönen, das hat beim Harzklub-Zweigverein Seesen schon seit Jahren Tradition. Der Nöl- und Klönnachmittag im September wird am 17. des Monats veranstaltet. Wer abgeholt werden möchte kann sich bei Horst Bertram unter (05381) 46368 melden. Die Betreuung liegt wie üblich in den Händen von Elfriede Rüdiger.
Den Abschluss der Wanderungen im September bildet eine Tour am Donnerstag, 24. September. Zusammen mit Mitgliedern des Harzburger Zweigvereins wird zur Neckelnberghütte gewandert, wo am Ende entsprechend eine Einkehr geplant ist. Die Führung übernehmen Ilsemarie Müller und Karl-Heinz Borchers. Treffpunkt ist um 12.50 am Parkplatz „An der Landesbahn“ und um 13 Uhr an der Wandererhütte.

Wanderungen: Auch Gäste sind herzlich willkomen

An den hier dargestellten Wanderungen dürfen wie üblich auch Nichtmitglieder des Vereins teilnehmen. Anders verhält es sich jedoch bei der Wanderung im Bereich des Oderteichs, da das Platzangebot im Reisebus begrenzt ist. Da bereits alle Plätze ausgebucht sind, können an diesem Ausflug nur die angemeldeten Wanderer teilnehmen.