Aufeinander zugehen

Mehrgenerationenhaus lädt zum Begegnungsfest ein

Unter dem Motto „Aufeinander zugehen“ veranstaltet das Mehrgenerationenhaus am bevorstehenden Sonnabend, 31. Oktober, gegen 15 Uhr ein Begegnungsfest für Jung und Alt, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund im Innenhof in der Baderstraße 8.

Als offene Anlaufstelle für Menschen aller Generationen, Kulturen und Nationalitäten ist es dem Mehrgenerationenhaus wichtig, Kontakt zwischen Einheimischen und Flüchtlingen zu ermöglichen, damit die Menschen die nach Seesen kommen, nicht „Flüchtlinge“ bleiben, sondern „neue Nachbarinnen und Nachbarn“ werden. Im Mittelpunkt des Festes steht ein „Basar der besonderen Art“, in dem Bürger zum Beispiel Kleiderspenden direkt an Flüchtlingsfamilien weiterreichen können. Dort wo noch Sprachkenntnisse fehlen, helfen Ehrenamtliche Mitarbeiter als Dolmetscher.
Bei Gesprächen haben Bürger die Möglichkeit, Menschen hinter Zahlen oder Geschichten kennenzulernen, die aufgrund von Krieg, Terror oder Diskriminierung ihre Heimat verlassen und Zuflucht in Seesen gefunden haben. Willkommen sind alle Bürgerinnen und Bürger, die etwas zu einer nachhaltigen Willkommenskultur beitragen wollen.
Für Fragen und Informationen rund um das Begegnungsfest steht das Mehrgenerationenhaus telefonisch unter der Rufnummer (05381) 492131 in der Vormittagszeit ab 9.30 Uhr zur Verfügung.