Aufmerksamer Polizist entlarvt Trickbetrügerinnen

25-jährige Dortmunderinnen wollen alte Dame berauben

Einem aufmerksamen außer Dienst befindlichen Polizeibeamten der örtlichen Dienststelle ist es zu verdanken, dass am Montagvormittag zwei 25 Jahre alten Frauen aus Dortmund nach einem Spendensammeltrick zum Nachteil einer 83-Jährigen in der Jacobsonstraße vorläufig festgenommen werden konnten.

Die beiden Frauen hatten die Geschädigte zunächst vor einem Café angesprochen und unter Vorlage eines Schriftstücks um eine Spende für einen Taubstummenverein gebeten. Daraufhin erklärte sie sich bereit, eine kleine Summe zu spenden und überreichte eine Banknote, welche sie gewechselt haben wollte. Als die Aktion beendet worden war, wurde die Spenderin plötzlich und unerwartet von einer der Frauen umarmt.
Diese Gelegenheit nutzte die zweite Frau, um unbemerkt in die noch von der Geschädigten offen in der Hand gehaltenen Geldbörse zu greifen und darin befindlichen Banknoten zu entnehmen.
Als die Frauen die von ihrem Kollegen alarmierten und von der Dienststelle aus eingesetzten Polizeibeamten entdeckten, versuchte eine der Täterinnen das entnommene Bargeld wieder in die Geldbörse zurückzustecken. Erst zu diesem Zeitpunkt wurde der Diebstahl von der Geschädigten bemerkt.
Die beiden Frauen wurden vorläufig festgenommen, nach Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wieder entlassen.
Die Polizei Goslar bittet Zeugen des Vorfalls oder Personen, die von den beiden Täterinnen ebenfalls angesprochen wurden, sich unter (05381) 944-0 mit der Polizeidienststelle Seesen oder unter der (05321) 339-0 mit der Polizeidienststelle Goslar in Verbindung zu setzen.